Traumeel für Hunde mit Schmerzen, Verletzungen und Entzündungen

Traumeel für Hunde ist ein hilfreiches homöopathisches Mittel, das Hunden bei akuten Schmerzen helfen kann, die bspw. aufgrund von Arthrose, Spondylose, ED, HD, Prellungen, Entzündungen oder anderen Erkrankungen und Verletzungen Schmerzen haben.

Ich möchte dir hier zeigen, woraus Traumeel besteht, in welchen Formen es Traumeel gibt, wie du Traumeel für deinen Hund richtig dosierst, wie es wirkt und wie es auch gegen die Schmerzen bei deinem Hund helfen kann.

Fragen und deine Erfahrungen kannst du gern jederzeit unten in den Kommentare hinterlassen.

1. Was ist Traumeel für Hunde und wie wirkt es?

Homöopathie für Hunde mit Arthrose
Homöopathie für Hunde mit Arthrose – oft hilfreich und eine gute Alternative

Traumeel für Hunde ist ein homöopathisches Arzneimittel, das apothekenpflichtig ist.

Traumeel wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend und wird vor allem zur Behandlung bei entzündlichen und auch degenerativen Erkrankungen im Bewegungsapparat des Hundes verwendet.

Deshalb wird es auch sehr häufig genutzt, um Schmerzen und Entzündungen bei Arthritis bzw. Arthrose des Hundes zu behandeln. Es ist möglich, die Schmerzen beim Hund mit Traumeel zu lindern und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass sich Entzündungen in den Gelenken minimieren.

Traumeel besteht aus verschiedenen Pflanzenextrakten und wird daher auch „Kombinationspräparat“ genannt.

Das bekannteste Traumeel-Präparat für Hunde bzw. Tiere ist das Traumeel® ad us. vet.. Hieran möchte ich dir beispielhaft die Zusammensetzung dieses Mittel vorstellen.


Bestandteile mit schmerzlindernder Wirkung

  • Eisenhut (Aconitum napellus; Aconitum napellus Dil. D4)
  • Bergwohlverleih (Arnica montana; Arnica montana Dil. D4)
  • Echtes Johanniskraut (Hypericum perforatum Dil. D4)
  • Echte Kamille (Matricaria recutita Dil. D5)

Bestandteile mit entzündungshemmender Wirkung

  • Sonnenhut (Echinacea Dil. D4)
  • Purpur-Sonnenhut (Echinacea purpurea e planta tota Dil. D4 (HAB, Vorschrift 3a))
  • Gemenge, das im wesentlichen Mercuroamidonitrat enthält (Mercurius solubilis Hahnemanni Dil. D8 aquos)
  • Kalkschwefel-Leber (Hepar sulfuris Dil. D6 aquos.)

Bestandteile, die stimulierend bei der Wundheilung und der Knochenhaut-Bildung wirken

  • Ringelblume (Calendula officinalis Dil. D4)
  • Bergwohlverleih (Arnica montana; Arnica montana Dil. D4
  • Purpur-Sonnenhut (Echinacea purpurea e planta tota Dil. D4 (HAB, Vorschrift 3a))
  • Beinwell (Symphytum officinale e radice Dil. D8 (HAB, Vorschrift 2a))

Bestandteile, die für einen Anstieg der Muskelspannung und die Stabilisierung der Blutzirkulation, sowie die Blutstillung sorgen

  • Eisenhut (Aconitum napellus; Aconitum napellus Dil. D4)
  • Hamamelis virginiana (Hamamelis virginiana Dil. D3)
  • Gemeine Schaf (Achillea millefolium Dil. D5)
  • Gänseblümchen (Bellis perennis Dil. D4)
  • Tollkirsche (Atropa bella-donna Dil. D4)
  • Bergwohlverleih (Arnica montana; Arnica montana Dil. D

Neben akuten Schmerzen durch und bei Arthrose und Arthritis kannst du Traumeel für folgende Erkrankungen und Verletzungen beim Hund verwenden:

  • bei Prellungen
  • bei einem Bluterguss
  • bei Sehnenscheidenentzündungen
  • bei Verstauchungen und Verrenkungen
  • bei Entzündungen des Schleimbeutels

1.2 Wo liegt der Unterschied zwischen Traumeel und Zeel?

Traumeel für Hunde hat eine schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung
Traumeel für Hunde hat eine schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung

Viele Hundehalter fragen sich, ob sie lieber Traumeel oder Zeel für ihren Hund benutzen sollen und wo denn hier eigentlich der Unterschied in den Präparaten liegt.

Es ist natürlich einerseits die Zusammensetzung der Präparate, die auch eine unterschiedliche Wirkung zur Folge hat.

Grob kann man sagen, dass Traumeel besonders als homöopathisches Mittel bei akut auftretenden Schmerzen geeignet ist.

Zeel für Hunde eignet sich hingegen meist besser als eine Langzeittherapie.

2. Traumeel Tabletten, Gel und Injektionen – was wofür?

Traumeel gibt es in Tablettenform, aber auch als Gel zum Auftragen auf die Haut. Die dritte Form sind Injektionslösungen. Die sind aber nichts für den Hausgebrauch, sondern werden von Tierärzten mit einer Spritze meist direkt in die Gelenke injiziert.

Traumeel Tabletten und Traumeel Gel habe ich schon bei meinen Hunden verwendet und gute Erfahrungen damit gemacht – dazu aber weiter unten ein paar Worte.

Bitte achte unbedingt darauf, dass du für deinen Hund Traumeel für Haustiere verwendest und nicht Traumeel-Produkte für den Menschen! Die gibt es nämlich auch.

2.1 Traumeel Tabletten

Traumeel Tabletten Hunde

bei Amazon ansehen*

Traumeel Tabletten helfen nach meiner Erfahrung sehr gut, um tiefer sitzende Entzündungen und Schmerzen zu lindern. Bei uns gehören die Tabletten immer in die Hunde-Notapotheke. Die Tabletten werden ganz einfach mit dem Hundefutter oder Hundeleckerchen verabreicht. Traumeel Tabletten wirken von innen und haben den Vorteil, dass der Hund (wie beim Gel) die Wirkung nicht einfach „ablecken“ kann.

2.2 Traumeel Gel

Traumeel Gel Hunde

bei Amazon ansehen*

Traumeel Gel eignet sich prima, um Schmerzen zu lindern und bspw. Blutergüsse zu behandeln, die etwas weiter an der Oberfläche liegen bzw. Verletzungen, die sichtbar sind. Traumeel Gel wird dazu auf die Haut des Hundes aufgetragen und einmassiert. Es sollte jedoch sichergestellt sein, dass das Gel nicht vom Hund aufgeleckt wird.

3. Traumeel Dosierung für Hunde

Halskrause-für-Hunde-bei-Traumeel-Anwendung
Traumeel kann bei einer Vielzahl von Verletzungen oder Wunden eingesetzt werden, um Schmerzen des Hundes zu lindern. Dennoch ersetzt Traumeel natürlich nicht den Tierarztbesuch.

Wenn ich hier von Traumeel und dessen Dosierungen schreibe, dann gehe ich vom Traumeel ® ad us. vet. für Haustiere vom Hersteller Heel aus.

Diese Produkte verwende ich auch und kann sie dir guten Gewissens empfehlen.

Die Anwendung und Dosierung der Tabletten ist natürlich ein wenig anders als die Anwendung des Gels.

Grundlegend ist es so: je tiefer die Schmerzen und die Entzündung beim Hund sitzen, umso sinnvoller ist es die Tabletten zu verwenden.

Sitzen Schmerzen und Entzündung eher an der Oberfläche (bspw. Blutergüsse unter der Haut), umso eher kann das Traumeel Gel helfen.

3.1 Dosierung der Traumeel Tabletten 

Je nach Größe deines Hundes empfehlen sich folgende Dosierungen pro Tag.

  • Kleine Hunde bis 15 kg : 2-3 x täglich je 1 Tablette
  • Mittelgroße Hunde 15-25 kg : 2-3 x täglich je 2 Tabletten
  • Große Hunde über 25 kg : 2-3 x täglich je 3 Tabletten

3.2 Dosierung des Traumeel Gel 

Die Anwendung des Traumeel Gels ist unabhängig von der Größe des Hundes. Folgende „Dosierung“ wird direkt von Heel empfohlen.

  • 3 bis 4 x täglich auf der betroffenen Hautfläche des Hundes einmassieren

Bitte achte aber darauf, dass die Schleimhäute und die Augen deines Hundes NICHT in Kontakt mit dem Traumeel Gel kommen.

Dazu gehört auch, dass weder dein Hund, noch andere Hunde an der Stelle lecken, die mit dem Traumeel Gel einmassiert wurde. Als Leckschutz empfehle ich dir solche alternative aufblasbare Hunde-Halskrausen.

3.3 Wann solltest du deinem Hund Traumeel nicht geben?

Wenn dein Hund allergisch gegenüber Korbblütlern ist, solltest du besser auf die Gabe von Traumeel verzichten oder das Ganze vorher mit eurem Tierarzt besprechen.

Außerdem solltest du deinem Hund Traumeel nicht geben bzw. dies unbedingt mit deinem Tierarzt abklären, wenn deine Hündin trächtig ist oder sich der Hund in der Laktation befindet. (Laktation = wenn die Hündin aktuell säugt)

3.4 Nebenwirkungen von Traumeel beim Hund

Ich selbst habe bei meinen Hunden keine Nebenwirkungen von Traumeel beobachtet und auch in dem Beipackzettel sind keine Nebenwirkungen formuliert.

Sollte dir dennoch etwas komisch vorkommen und du meinst, Nebenwirkungen bei deinem Hund zu beobachten, suche mit deinem Hund bitte den Tierarzt auf.

Anmerkung: bei den meisten homöopathischen Mitteln wird erwähnt, dass es eine sogenannte „Erstverschlimmerung“ geben kann. Das bedeutet, dass die Beschwerden, die eigentlich bekämpft und gemindert werden sollen, vorerst verstärkt auftreten ehe sie abklingen. Laut Beipackzettel sollte man das Traumeel dann erstmal absetzen und die weitere Einnahme mit dem Tierarzt besprechen.

3.5 Traumeel vs. Rimadyl® und andere Schmerzmittel für Hunde

Vielleicht fragst du dich, warum ich nicht gleich Rimadyl® & Co. verwende und stattdessen erstmal zu Traumeel greife, wenn meine Hunde Schmerzen oder Verletzungen haben.

Schließlich wirkt Rimadyl® auch entzündungshemmend, schmerzhemmend und auch fiebersenkend.

Die Gründe sind einfach zu erklären.

  1. Mir ist ein homöopathisch wirkendes Präparat für leichte Schmerzen und Entzündungen für meine Hunde im ersten Schritt lieber als direkt jedes Mal mit der „Chemiekeule“ und dem Risiko entsprechender Nebenwirkungen an die Sache heranzugehen.
  2. Ich benutze Schmerzmittel wie Rimadyl® nur in echt heftigen Akutsituationen und meist auch nur nach Absprache mit unserer Tierärztin.
  3. Rimadyl® führt bei meiner Hündin zu deutlicherer Abgeschlagenheit bzw. Nebenwirkungen als homöopathische Präparate wie Traumeel. Deswegen gilt bei uns: erst Traumeel, dann Tierarzt und ggf. Rimadyl®.

 

4. Meine Erfahrungen mit Traumeel bei meinen Hunden

Traumeel ist und war immer DAS Mittel für die Erstbehandlung im Akutfall meiner Hunde, wenn ich den Einsatz von „chemischen Schmerzmitteln“ noch vermeiden wollte.

Wie schon geschrieben, habe ich es bislang nur in Form von Tabletten und als Gel benutzt.

Das Gel hat meinem Rüden sehr geholfen, als er mal beim Sprung in den Kofferraum (da hatten wir noch keine Hunderampe) mit der Hinterpfote weggerutscht ist und sich so den Hoden verletzt bzw. gequetscht hat.

Die Folge war eine Prellung bzw. ein Bluterguss, der ziemlich weh getan haben muss. Armer Kerl.

Nachdem die Verletzung von unserer damaligen Tierärztin untersucht wurde, gab auch sie uns das Traumeel-Gel und eine Hunde-Halskrause für Pan mit.

Dadurch sollte er davon abgehalten werden, die Verletzung und damit auch das Traumeel ständig abzulecken.

Die Halskrause fand er ziemlich blöd. Das Traumeel-Gel half aber so gut, dass die Sache nach wenigen Tagen bereits so gut heilte, dass er die Krause nicht mehr tragen musste.

4.1 Traumeel Anwendung bei meiner Arthrose-Hündin

Aber auch bei meiner Arthrose-Hündin kam Traumeel schon öfter zum Einsatz – trotz orthopädischem Hundebett und einigen anderen Vorkehrungen.

Da aber vorwiegend in Form von Tabletten. Gut macht sich das Mittel auch in der Reiseapotheke für den (Arthrose-) Hund.

Traumeel benutze ich bei meiner Hündin immer dann, wenn ich bemerke, dass sie Schmerzen beim Aufstehen und Gehen hat.

Da aber auch Traumeel kein „Allheilmittel“ ist und nicht immer dabei hilft, alle schmerzenden Probleme beim Hund zu lösen, nutze ich Traumeel nur einige Tage.

Ist bis dahin keine Besserung zu sehen und zu beobachten, sollte es selbstverständlich sein, noch einmal den Tierarzt zu besuchen.

Mein Fazit: Traumeel als Tabletten und in Gelform gehört für mich zum Standard in meiner Hundeapotheke und hat meinen Hunden schon über so manchen Schmerz hinweg geholfen!

5. Häufige Fragen zum Traumeel für Hunde

Ich freue mich wirklich sehr, dass viele von euch den Kommentarbereich nutzen, um ihre Erfahrungen mit Traumeel zu teilen und auch Fragen stellen. Bei manchen Fragen kann ich jedoch nicht weiterhelfen.

Deswegen habe ich mir tierärztliche Unterstützung von Frau Dr. Nicole Schreiner geholt und ein kurzes Interview mit ihr zu euren wichtigsten Fragen rund um Traumeel geholt. Die Fragen und Antworten findest du im Artikel: „Häufige Fragen zu Traumeel für Hunde – Tierärztin Dr. Nicole Schreiner beantwortet eure Fragen„.

Ich freue mich, wenn ich dir weiterhelfen konnte und bin gespannt auf deine Erfahrungen, Fragen und Tipps rund um das Traumeel für den Hund. Du kannst mir dazu ganz einfach unten im Kommentarfeld schreiben! Sehr gern kannst du Fragen zu Traumeel auch in unserer kostenlosen Facebook-Gruppe stellen – Tipps von anderen Hundefreunden inklusive. 🙂

Traumeel für den Hund


Seniorpfoten Post

Lerne, wie du deinem alten Hund noch goldene Jahre bereitest!

Melde dich für meinen gratis Newsletter an und erhalte wöchentlich Inspiration für die glückliche Hunderente.

Hinweise zum Newsletter, Versandverfahren und Statistiken


50 Gedanken zu “Traumeel für Hunde mit Schmerzen, Verletzungen und Entzündungen”

  1. Hallo Jasmina!
    Vielen, vielen Dank für Deinen sehr ausführlichen und gut geschriebenen Artikel!
    Hat uns sehr weiter geholfen. Unser kleiner Piccolino hat eine Patellaluxation, soll
    aber nicht gleich operiert werden, sondern der TA versucht es erst einmal mit gängigen Mitteln,
    so auch Traumeel.
    Mir wurde von anderen Hundebesitzern auch Dog Fit by Pre This Joints (small) und Canimove Gelenktabletten empfohlen. Hast Du damit zufällig Erfahrung?
    Alles Gute für Dich und Deinen vierbeinigen Liebling!

    • Hallo Heide,

      lieben Dank für dein Lob! 🙂 Es freut mich sehr, wenn euch mein Artikel zum Traumeel geholfen hat.

      Nun, die Canimove Gelenktabletten kenne ich, habe sie meinen Hunden aber noch nicht gegeben, da ich eigentlich mit den hier bei Seniorpfoten genannten Nahrungsmittelergänzungen für die Gelenke meiner Hunde ganz gut gefahren bin und zufrieden war. Grünlippmuschel und Teufelskralle ist ja auch in den Canimove Tabletten. Das gebe ich meiner Hündin aber als einzelne Mittel (besonders kurweise wirklich gut).

      Ich kann mir aber gut vorstellen, dass die Canimove Tabletten vor allem zum Erhalt gesunder Gelenke gut geeignet sind, da alle wichtigen Bestandteile für gesunde Knochen, Gelenke und Sehnen darin enthalten sind.

      Die Dog Fit Pre This Joints kenne ich hingegen noch gar nicht.

      Vielleicht kannst du da nochmal Rücksprache mit deinem Tierarzt halten?

      Ich wünsche euch alles Gute und dass die Patellaluxation bald im Griff ist !

      LG
      Jasmina

    • Hallo Andrea,

      es kommt darauf an, was „auf Dauer“ bedeutet und weswegen du Traumeel deinem Hund „auf Dauer“ geben möchtest. Grundlegend sollte man solche Dinge am besten mit dem behandelndem Tierarzt besprechen.

      Ich wende Traumeel bei meinen Hunden immer nur im aktuen Zustand an – wenn sie sich zum Beispiel verletzt haben oder meine Hündin aufgrund ihrer Arthrose humpelt und Schmerzen hat (was bei ihr vor allem bei starker Kälte der Fall ist). Ich gebe Traumeel jedoch nicht dauerhaft, sondern wende dafür Ergänzungen wie Zeel, Teufelskralle und Grünlippmuschel an.

      Mehr Infos findest du dazu auf den folgenden Seiten:

      https://www.seniorpfoten.de/teufelskralle-hunde/
      https://www.seniorpfoten.de/gruenlippmuschel-hunde/
      https://www.seniorpfoten.de/zeel-hunde/

      LG
      Jasmina

  2. Meine Hündin hat seit kurzen an Vorderbein ein Verdickung könnte es eventuell Arthrose sein und ich gebe ihr schon Arnica D6 was könnten ihr mir da noch ein tipp geben

    • Hallo Simone,

      ob es sich bei deiner Hündin um Arthrose handelt, kann ich dir leider nicht sagen. Eine Untersuchung beim Tierarzt kann da sicher Aufschluß geben. Möglich ist es durchaus. Wenn es sich um Arthrose handelt, dann findest du meine Tipps (die ich auch bei meiner Hündin anwende) auf dieser Seite https://www.seniorpfoten.de/arthose-hund/ unter dem Punkt „Behandlung“. Meiner Hündin helfen Traumeel, Zeel, Teufelskralle und Grünlippmuschel sehr gut.

      Ich drücke deiner Hündin die Daumen, dass sie wieder gesund wird.

      LG
      Jasmina

  3. Hallo….meine Micky Rauhaardackel Yorki Mix leidet an Arthrose und HD. Nun hatte sie akut Schmerzen und ich habe ihr Traumeel Tabletten gegeben nach 1 Tag war Micky schmerzfrei und tobt nun wieder rum.

    • Hallo Kirsten,

      lieben Dank für dein Feedback zum Traumeel. Super, dass die Traumeel Tabletten bei Micky so gut wirken. *Daumenhoch* Ich beobachte ähnliches auch bei meiner alten Hündin. Sie hatte sich letztens erst wieder mit der Pfote vertreten und humpelte leicht. Also habe ich ihr erst einmal Traumeel Tabletten gegeben, bevor es zum Tierarzt ging. Nach zwei Tagen hatte sich das Humpeln erledigt. 🙂

      LG
      Jasmina

  4. ich hab eine Frage . kann man auch Traumeel für Hunde auch bei Menschen verwenden.Habe ich von einer Hundebesitzerin gehört. vielen Dankeschön

    • Liebe Bärbel,

      nun, so direkt nicht. Es gibt Traumeel-Präparate für Hunde (bzw. Tiere) und es gibt gesonderte Traumeel-Präparate für Menschen. Ich würde die „Menschen-Präparate“ weder meinen Hunden geben, noch die „Hunde-Präparate“ selbst einnehmen. Ich denke, dass es einen Grund hat, dass es da unterschiedliche Präparate gibt (Thema Dosierung etc.). Meine Antwort wäre also: nein, nicht machen! 🙂

      LG
      Jasmina

  5. Huhu mein Kater bekommt Metacam. Ist dies kombinierbar? Oder lieber zeel? Er ist 17 und ich möchte alles tun, damit er sich mit seiner Arthrose besser bewegen kann. Aktuell watschelt er wie eine Ente.

    • Liebe Monika,

      so gern ich dir und deinem Kater helfen würde, kann ich dir zur Kombination mit Metacam leider keinen Ratschlag geben. Am besten ist wahrscheinlich, wenn du einfach den Tierarzt deines Katers anrufst und das kurz mit ihm besprichst.

      Generell ist es ja so, dass Zeel eher für eine langfristige Behandlung geeignet ist, während der Einsatz von Traumeel für den akuten Schmerzzustand empfohlen wird.

      Ich wünsche deinem Kater alles Gute !

      Liebe Grüße
      Jasmina

  6. Hallo
    Habe mal eine frage: meine Hündin hat Arthrose und einen Knoten an der Vorder Pfote. Gebe ihr seit längerem (erste 500 dose) Traumeel….lang ich ihr die unbedenklich weiter geben?????
    Auch wegen der Arthrose????
    Weil ich müsste jetzt eine neue Dose bestellen.
    LG Ilona

    • Liebe Ilona,

      generell kann ich dir natürlich aus verschiedenen Gründen keine pauschale Empfehlung geben. Ich mache es jedoch immer so, dass ich Traumeel nur als Mittel im akuten Fall gebe und das solange tue bis ich bemerke, dass es meiner Hündin besser geht.
      Das können schon mal einige Tage bis Wochen sein. Wenn du dir unsicher bist, besprich das einfach nochmal mit eurem Tierarzt. Er/Sie wird da bestimmt weiterhelfen können.

      LG und alles Gute <3
      Jasmina

  7. Welch schöner Blog!
    Gerne möchte ich Dir noch eine Frage stellen, bezüglich Traumeel. Meinem Patenhund, der in 4 Wochen zu mir zieht, wurden zwei Krallen entfernt.( Veno ist 9 und kommt aus Rumänien, es ging ihm da sehr schlecht. Seit 6 Monaten lebt er bei einer Pflegefamilie. ) Das will und will nicht heilen, es geht immer wieder auf. Die Auswertung des Abstrichs erfolgt am Montag, hoffentlich ist es nichts…
    würdest Du zur Unterstützung Traumeel geben?

    Danke vorab und liebe Grüße
    Kristina

    • Liebe Kristina,

      danke für dein Lob. Das freut mich immer sehr <3
      Zu deiner Frage: ich kenne natürlich den Hund und die Gegebenheiten nicht und weiß auch nicht, was genau mit der Pfote / Kralle nun ist.

      Ob ich unterstützend Traumeel dazu geben würde, wäre etwas abhängig von den übrigen Medikamenten, die mein Hund in so einer Situation bspw. vom Tierarzt bekommt. Wenn bspw. eh schon schmerzstillende und entzündungshemmende Medikamente gegeben werden, würde ich nicht noch zusätzlich Traumeel geben. Das hat aber den schlichten Grund, dass meine Hündin eh nur sehr schlecht und ungern Tabletten schluckt und ich ihr damit nicht noch mehr verabreichen muss.

      Wenn du wissen möchtest, ob du Traumeel unbedenklich mit anderen Medikamenten kombinieren kannst, besprich das am besten ganz einfach mit eurem Tierarzt.

      Ich wünsche euch alles gute und hoffe, dass die Krallen/Pfote schnell heilen !!
      Liebe Grüße
      Jasmina

  8. Liebe Jasmina,

    ich habe meinem Hund (über 9,5 Jahre alter Dt. Kurzhaar Rüde) gerade das erste Mal Traumeel gegeben, weil er ein Serom nach einer Operation hatte und die andere OP Wunde einfach nicht richtig heilen wollte. Bin überrascht, wie schnell das gewirkt hat! Meine aktuelle Tierärztin hält nicht viel von Traumeel (warum auch immer, meine Vermutung: sie wollte mir ein teure Alternative empfehlen). Die Ärztin davor hatte mir vor 1-2 Jahren das erste Mal dazu geraten, allerdings als Langzeittherapie gegen Alterserscheinungen wie Arthrose (mein Hund humpelt immer mal wieder, wenn er ausrutscht oder sich vertreten hat). Sie meinte, dass es vorbeugend gut für die Gelenke wäre. Dazu schreibst Du nichts bzw. hast zu einem Kommentar hier geschrieben, dass Du es nur in akuten Fällen benutzt. Aber in Deinem Artikel weiter oben schreibst Du, dass Zeel als Langzeittherapie geeignet ist. Was meinst Du – könnte es sinnvoll sein Traumeel oder Zeel als vorbeugende Maßnahme zu geben? Und wenn ja, in welcher Dosierung (sollte weniger als in akuter Situation sein)? Vielen Dank. LG, Claudia

    • Liebe Claudia,

      danke für deine Fragen. Zeel und Traumeel stammen beide von der Firma Heel. Hier lautet die offizielle Empfehlen (und das war auch immer die Empfehlung meiner Tierärztin), dass Traumeel am besten im Aktufall verabreicht wird und Zeel eine gute Option für die Langzeittherapie ist.

      So handhabe ich das auch. Allerding mit dem Zusatz, dass ich meiner Hündin auch kurweise Teufelskralle und Grünlippmuschel gebe. Infos findest du dazu hier https://www.seniorpfoten.de/gruenlippmuschel-hunde/ und https://www.seniorpfoten.de/teufelskralle-hunde/

      Ob Traumeel auch einen „Langzeiteffekt“ hat, kann ich dir leider nicht sagen, da ich das Präparat bei meiner Hündin so nicht nutze. Deswegen habe ich dazu auch nichts geschrieben.

      Und da die Kombination aus Zeel, Grünlippmuschel und Teufelskralle bei meiner Hündin sehr gute und sichtbare Erfolge gezeigt hat, gab es auch keinen Anlass, Traumeel langfristig zu „testen“.

      Spricht bei deinem Hund denn etwas gegen die Einnahme von Zeel?

      LG und alles Gute
      Jasmina

  9. Danke für den tollen Artikel 😊
    Was mich interessieren würde, warum sollte man nur das Traumeel für Tiere nehmen? Ich brauchte das mal für meine Hündin, da sagte mir die Dame von der Apotheke, es wäre egal🤔 hatte also das für Menschen gekauft und das hat sie auch bekommen
    L.G Coni

    • Liebe Cornelia,

      danke für das Lob. Das freut mich sehr 🙂

      Die Frage habe ich Tierärztin Fr. Dr. Schreiner erst kürzlich in einem Interview gestellt. Das Interview findest du unter: https://www.seniorpfoten.de/haeufige-fragen-zu-traumeel-fuer-hunde/

      Kurz: der wesentliche Unterschied beider Traumeel Präparate liegt in der Konzentration der Inhaltsstoffe. Das bedeutet, dass das Traumeel für Hunde durchaus etwas anders zusammengestellt ist, als das Traumeel für den Menschen. Alles weitere liest du im Interview mit Fr.Dr.Schreiner.

      LG
      Jasmina

  10. Liebe Jasmina,
    Vielen lieben Dank für diese tollen Erfahrungsberichte. Unsere Shiva lahmt seit gestern. Wir waren schon Be Ta die hat ihr eine entzündungshemmende und Schmerzlindernde Spritze gegeben. Zusätzlich haben wir traumeel bekommen. Ich finde es toll, dass ich mich hier nun zu diesem Medikament etwas einlesen konnte. Die vielen positiven Rückmeldungen tun gerade einfach nur gut. Ich denke es meiner Shila bald besser gehen wird. Vielen herzlichen Dank für all Ihre tolle Arbeit und Mühe.

    • Liebe Sissy,

      herzlichen Dank. Lob, wie deines tut sehr gut <3 Ich hoffe, eurer Shila geht es mittlerweile etwas besser ?
      Ich freue mich jederzeit über ein Update von euch.

      LG
      Jasmina

  11. Vielen Dank für den aufschlussreichem Beitrag. Mein Hund hat im Sommer das Problem dass er sich die Pfoten wund leckt. Unsere Tierärztin vermutet eine Gräser allergie und hat uns ein shampoo und eine Creme verschrieben. Dadurch wird es auch etwas besser jedoch ist es für meinen Hund ein wirkliches Drama wenn er gebadet wird und Söckchen oder Verbände an der Pfote hat.
    Könnten hier die Traumeel Tabletten ebenfalls helfen? Ich kenne sie bisher auch eher von Blutergüssen o.ä.

    Vielen Dank im vorraus 🙂

    • Hi Yasmin,

      Generell wirkt Traumeel, schmerzstillend und entzündungshemmend. Wenn den Hund Schmerzen an den Pfoten hat, kann die Gabe von Traumeel Tabletten durchaus helfen. Hat sich denn nun schon herausgestellt, ob das Lecken von einer Allergie kommt?

      LG
      Jasmina

  12. Hallo,
    meine Hündin hat schwere HD und Zurzeit bemerke ich des Öfteren, dass sie nach dem Aufstehen sehr steif läuft und humpelt. Ich möchte ihr nun für einige Tage Traumeel geben und danach evtl. auf Zeel umstellen. Wie gehe ich da am Besten vor. Soll ich nach einiger Zeit das Traumeel absetzen und einfach mit der Gabe von Zeel beginnen oder empfiehlst du eine andere Vorgehensweise.
    Ich freue mich auf Antwort.
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Hallo Claudia,

      das kannst du eigentlich recht einfach gestalten. Zur Wechselwirkung von Traumeel zu anderen Medikamenten habe ich vor kurzem ein Interview mit Tierärztin Dr. Schreiner geführt. Da keine Wechselwirkungen bekannt sind, kannst du Traumeel und Zeel auch zeitgleich geben. (hier der Link zum Interview: https://www.seniorpfoten.de/haeufige-fragen-zu-traumeel-fuer-hunde/ )

      Wenn ich meinen Hunden Traumeel gebe, mache ich das immer ca. 1 bis 2 Wochen bis der akute Zustand vorüber ist. Dabei kommt es auch darauf an, wie der Zustand deines Hundes ist und wie gut das Mittel bei deinem Hund anschlägt. Ist der akute Zustand überstanden, würde ich auf Zeel oder ggf. auch eine Phase mit beiden Präparaten umsteigen. Aber wie geschrieben: das hängt auch vom Zustand deines Hundes ab.

      Alles Gute und viele Grüße
      Jasmina

  13. Hallo, warum kann ich die traumeel Tabletten für Menschen nicht beim Hund anwenden? Die hab ich zur Hand und mein Galgo hat sich grade beim Spielen vorne im Schulterbereich verrenkt.
    Danke schon mal für eine Info.
    LG Beate

    • Hallo Beate,

      ich meine, dass die Zusammensetzung etwas anders und auf Haustiere / Hunde abgestimmt ist. Ich recherchiere da aber gern nochmal bzw. frage beim Hersteller nach. VG

  14. Hallo, unser Hund MAX wird jetzt 14 Jahre , hat eine Entzündung des Ischiasnerv . Knickte beim Spazieren gehen ab und zu mit linken Hinterfuß weg und schleift damit kurz über den Boden . Kommt beim spazieren gehen (30Min) 3 bis 4 mal vor. Waren auch beim Tierarzt und jetzt bekommt er seid 14 Tagen tägl. ONSIOR.
    Mir wurde jetzt von anderen Hundehaltern Traumeel empfohlen . Er hatte in den letzten 3 Jahren auch zwei OP´s mit neuen Gelenken in den Hinterbeinen , das ist alles gut verlaufen und es gab nie Probleme , es wurde uns aber auch darauf hingewiesen das es jetzt zu Arthrose kommen kann.Er bekommt schon seid dem Ergänzungsmittel für die Gelenke usw. Ich möchte aber nicht immer diese Chemie ! Also wäre Traumeel oder Zeel die bessere Lösung ?

    • Liebe Elfie,

      ich kann dir leider nicht versprechen und sagen, ob Traumeel oder Zeel eine „bessere Lösung“ für deinen Hund wäre. Das hängt von so vielen Faktoren ab. Ich kann nur davon berichten, wie Traumeel und Zeel bei meinen Hunden (bei den beschriebenen Verletzungen und Erkrankungen) helfen bzw. geholfen haben. Bei homöopathischen Mitteln habe ich schlichtweg ausprobiert, was hilft. Hin und wieder habe ich dazu auch Rücksprache mit unserer Tierärztin gehalten und da noch den ein oder anderen Tipp bekommen. Wenn du dir in der Anwendung oder Kombination mit anderen Präparaten und Medikamenten unsicher bist, empfehle ich dir ebenfalls, das entweder telefonisch oder bei einem Tierarzttermin mit dem Tierarzt deines Vertrauens zu besprechen.

      Dir und Max alles Gute.

      LG
      Jasmina

  15. Traumeelgabe für unseren Hektor erfolgreich.Er bekam in Akutphase 3×2 Tabl.Er ist wieder fit.Kann ich die Tabl.sofort absetzen oder erheblich reduzieren.
    L.G

  16. Hallo. Unsere Hündin hatte im März eine TPLO Operation, nach ihrem Kreuzbandriss. Seit ungefähr 2 Monaten hat sie wieder Probleme beim aufstehen und schont ihr operiertes Bein. Unser Tierarzt hat uns CaniViton gegeben, mit Verdacht auf Arthrose. Wir haben aber das Gefühl, dass es nicht hilft. Und nach dem letzten spielen mit ihren Kumpels wurde es wieder schlimmer. Da ist sie auch sehr schlecht gelaufen.
    Nun die Frage, ist da die Einnahme von Traumeel zu empfehlen?

    • Hallo Mandy,
      lieben Dank, dass du dich an uns wendest. Ich kann dir natürlich keinen tierärztlichen Rat ersetzen. Sofern du mit CaniViton keine Besserung bei deinem Hund bemerkst, ist es durchaus vorstellbar, dass Traumeel eine Alternative für deine Hündin sein kann. Besprich das am besten nochmal mit eurem Tierarzt. Die Frage ist ja auch, ob die erneute auftretende Verschlechterung vom Kreuzbandriss oder von der Arthrose her rührt.

      Ich drücke die Daumen und gute Besserung für deine Hündin
      LG
      Jasmina

  17. Wie sollte man die Traumeel Tabletten dem Hund eigentlich verabreichen.
    Einfach eingeben, oder sollte man es ins Futter mischen?

    • Hallo Harry,

      das ist ganz dir überlassen – bzw. wie es dein Hund am besten schluckt.

      Wenn dein Hund die Tabletten nicht aus dem Futter heraus pickt, herzlichen Glückwunsch. 🙂

      Meine Hunde habe ich immer mit etwas Leberwurst überlisten können. Dazu bekommen sie erst etwas Leberwurst ohne Tablette (um sie in tablettenfreier Sicherheit zu wiegen 😀 )

      Danach gebe ich ihnen Leberwurst in der die Traumeel Tablette versteckt ist. Es muss aber genügend Leberwurst sein, dass sie die Tablette nicht herausschmecken oder riechen können.

      Alternativ habe ich hier auch einen Artikel geschrieben, wie du deinem Hund am besten und einfachsten Tabletten geben kannst. https://www.seniorpfoten.de/hund-tabletten-geben/

      LG
      Jasmina

    • Hallo Franziska,

      ja, Traumeel und Grünlippmuschel kannst du zeitgleich geben. Das habe ich auch oft gemacht – besonders in den Wintermonaten. Jedenfalls habe ich noch nie gehört oder gelesen, dass das ungünstig wäre.

      LG
      Jasmina

  18. Hi

    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher wieviele Traumeel ich meinem Hund geben soll/muss.
    Er hat so um die 34-35 kg.

    Er wird 13 Jahre alt und hat entsprechen hin und wieder so seine Altersbeschwerden.
    Habe eine 2 Wochen Kur mit Dolagis-Schmerztabletten gemacht, können aber auch Traumeel geben laut unserer Tierärztin wenn sie wirken.

    Soll ich ihm die Dosierung für Mittelgroße oder Große Hund geben.
    Ich weis jetzt nicht was da zu ihm passt, hab mal gelesen ab 30kg ist es ein großer Hund.

    Gruß Harry

    • Hallo Harry,

      die Infos zu den Gewichtsangaben habe ich soeben oben im Artikel nachgetragen. Die Dosierung von Traumeel für deinen Hund mit ca. 34kg liegt laut Beipackzettel bei 2 bis 3 Mal täglich je 3 Tabletten.

      Du kannst ausprobieren, ob es deinem Hund bereits mit 2 x 3 Tabletten täglich besser geht. Wenn nicht, kannst du auf 3 x 3 Tabletten täglich erhöhen.

      Ich wünsche deinem Hund gute Besserung.
      LG
      Jasmina

  19. Hallo

    Hätte da noch 2 Fragen.

    Kann man die Traumeel auch zusammen mit den Zeel geben?
    Und kann man Traumeel auch als Daueranwendung geben oder bur die 2 Wochen.

    • Hallo Harry,

      du kannst Traumeel durchaus zusammen mit Zeel geben. Ich habe zu solchen Fragen ein Interview mit Tierärztin Dr. Nicole Schreiner geführt. Das findest du hier: https://www.seniorpfoten.de/haeufige-fragen-zu-traumeel-fuer-hunde/ .

      Traumeel kann man als Daueranwendung geben. Meine Tierärztin hat uns immer eine kurweise Anwendung empfohlen. Das kommt aber ganz auf den Hund und seine Erkrankung an. Wenn du sichergehen möchtest, besprich das am besten mal mit eurem Tierarzt.

      LG
      Jasmina

  20. …mein Mops Maxi bekam traumeel zusammen mit einem kortisonpräparat direkt in den Knochen Elle/Speiche injiziert,vom TA,war fast beschwerdefrei jetzt nach ca 3 Wochen,humpelt er ab und an wieder… habe jetzt traumeeltabletten bestellt,kann ich die geben als Nachsorge? Maxi bekam von einem anderen Tierarzt vor 8 wochen eine Kortison Depot Spritze,die er gar nicht vertagen hat ( hecheln Durst unruhig) bis heute Ankündigung zu noch…
    Mit freundlichen Grüßen Petra

    • Hallo Petra,

      was meinst du genau mit „bis heute Ankündigung zu noch..“? Du kannst deinem Hund bei Schmerzen durchaus Traumeel geben. Generell würde ich das aber bei solch „komplizierteren“ Fällen sicherheitshalber mit dem behandelnden Tierarzt besprechen. Möglicherweise wäre auch Zeel-Kur für deinen Mops eine Option (?)

      VG
      Jasmina

  21. Hallo ich habe eine 4 jährige Clumberdame. Letzte Woche ist sie beim Toben so doll in mich rein gerannt , das sie seitdem beim Aufstehen kurz jault. Ich habe ihr am Abend dann Methacam gegeben und leider hat sie darauf allergisch reagiert. Nun gebe ich ihr seit Samstag Traumeel. Es ist zwar etwas besser aber nicht so wie ich es gerne hätte. Nun meine Frage kann ich Traumeel zusätzlich mit Arnika kombinieren weil mir gesagt wurde bis Traumeel wirkt dauert ca 2 – 3 Tage ich möchte ihr jedoch direkt Erleichterung verschaffen

    • Liebe Birgit,

      wahrscheinlich ist das nicht die Antwort, die du hören willst, aber ich würde mit meinem Hund nach so einem „Unfall“ spätestens nach Tag 3 beim Tierarzt aufschlagen. Mit solchen Sachen würde ich wirklich nicht lange fackeln. Wer weiß, wie und wo sie sich vielleicht stärker verletzt hat. PS: Arnika montana ist bereits in Traumeel enthalten.

      Gute Besserung und alles Gute
      Jasmina

  22. Hallo, mein Hund ein Labrador ist 12 Jahre und hat Arthrose. Ich habe Traumeel und Zell wie geschrieben 3x Täglich 3 Tabletten gegeben. Als es besser wurde bin ich auf 3x 1 Tablette von beiden Medikamenten runtergegangen. Nun hatte er wieder schmerzen. Nach der Gabe von 3×3 Tabletten verbesserte sich sein Gesamtverhalten wieder. Wie kann ich mich nun weiter verhalten.

    • Hallo Andre,

      ich habe das immer vom Gesamteindruck meines Hundes und tatsächlich auch von den Jahreszeiten abhängig gemacht. Im Winter / Herbst hatte meine Hündin immer stärkere Probleme mit ihrer Arthrose, weswegen sie in dieser Zeit oft Zeel als Dauergabe plus Traumeel gegen akute Schmerzen bekam. Aber auch Kuren mit Grünlippmuschel oder Teufelskralle können helfen.

      LG
      Jasmina

Schreibe einen Kommentar

Lerne, wie du deinem alten Hund noch goldene Jahre bereitest!

Seniorpfoten Post

Melde dich für meinen gratis Newsletter an und erhalte wöchentlich Inspiration für die glückliche Hunderente.

Hinweise zum Newsletter, Versandverfahren und Statistiken

Seniorpfoten Post

Lerne, wie du deinem alten Hund noch goldene Jahre bereitest!

Melde dich für meinen gratis Newsletter an und erhalte wöchentlich Inspiration für die glückliche Hunderente.

Hinweise zum Newsletter, Versandverfahren und Statistiken