5 Tipps wie dein alter Hund besser mit Hitze klar kommt

Sunny am See

Okay, dieser Sommer 2017 ist ziemlich durchwachsen und nass. Dennoch gab es schon ziemlich heiße und schwüle Tage und mit Sicherheit stehen uns einige davon auch noch bevor. Und während wir schwitzen, uns leichtere und kürzere Kleidung anziehen können oder uns den Tischventilator vor das Gesicht halten, tun sich unsere alten Hunde mit der Abkühlung manchmal etwas schwer.

Hier zeige ich dir, was bei meiner alten Hündin an heißen Tagen garantiert immer hilft und wie ich ihr den Sommer so etwas erleichtere.

Für Kühle Räume und Umgebung sorgen

Was bei Sunny immer am besten hilft, ist ein gut gekühlter Raum bzw. einer, der sich einfach nicht so stark erhitzt. Nun habe ich gut Reden, mein Büro befindet sich im Souterrain und ist im Sommer immer angenehm kühl. Klar, dass Sunny sich dort nur zu gern aufhält.

Bei lockeren 22 Grad schnarcht es sich eben besser 🙂

Wenn du nicht ganz so viel Glück hast und bei euch die Sonne die Wohnung zur Sauna verwandelt, helfen Hitzeschutz-Rollos*, die nicht nur die Sonne, sondern eben auch die elende Hitze abwehren.

Ich hatte solche Rollos in meiner alten Wohnung mit Südseiten-Fensterfront und die haben super viel gebracht bzw. Kühle in der Wohnung gehalten.

Bestimmt gibt es auch in deiner Wohnung einen solchen Raum, den du mit solchen Rollos ausstatten kannst und der im Sommer sozusagen die „Kühlbox“ für deinen Hund ist.

Hundeeis – Abkühlung für zwischendurch

Wenn es so richtig heiß ist und Sunny absolut keine Lust auf ihr Futter hat, habe ich eigentlich immer ein paar Portionen Hundeeis im Frostfach parat.

Wie du Hundeeis am besten selbst machen kannst, habe ich in diesem Artikel beschrieben. Das Eis sorgt wenigstens für ein paar Minuten für eine kühle Zunge und etwas „innere Kühlung“ und beschäftigt die Hunde auch gleich noch. Eine äußerst praktische Kombination an heißen Tagen.

Bei uns gehen übrigens am besten die Sorten: Käse-Joghurt, Leberwurst-Joghurt und Karotten-Wassereis – Yummiiii 🙂

Hundepool – Pfoten und Bauch kühlen – oder schwimmen im See

Eine super Sache ist auch immer wieder unser Hundepool in Knochenform. Der steht bei uns auf der Terrasse, damit mit den Pfoten nicht so viel Sand und Erde in den Pool gelangt.

Im Sommer wird er von Sunny häufig und gern zum Planschen genutzt. Alternativ spielen wir auch gern „Sammel die Bälle aus dem Hundepool“ oder „Finde Leckerchen im Hundepool“. Ein riesen Spaß für meine beiden Fellnasen.

Kurze Anmerkung: ich habe mich für diesen Hundepool entschieden, da er aus einem bis- und krallenfesten Material besteht und Sunny den Hundepool aus PVC im letzten Jahr direkt nach 3 Tagen zerlegt hat.

So oft es geht, sind wir auch zusammen schwimmen. Sunny schwimmt für ihr Leben gern. Und ihren Gelenken tut es auch noch gut. Deshalb machen wir im Sommer auch gern mal einen Kurzausflug zum See in der Nähe, um dort eine Runde zu schwimmen.

Sunny in Ihrem Hundepool

Gassirunden nicht bei Mittagshitze

Versuche die Gassirunden mit deinem alten Hund im Sommer möglichst nicht in der Mittagshitze oder kurz danach zu machen. Optimal für Gassirunden eignen sich meistens der Morgen und der späte Nachmittag bis Abend.

Um Mittag herum tummeln sich meine Hunde lediglich im Garten, wenn sie da nicht eh schon irgendwo im schattigen Gebüsch in einer frisch gegrabenen Kuhle liegen.

Wenn es gar nicht anders geht, vielleicht weil dein Hund inkontinent ist, sollte die Mittagsrunde wirklich nur auf das Nötigste beschränkt werden. Es ist einfach saumäßig anstrengend für alte Hund in der Hitze herumzutapern.

Kühlende Matten

Ist meine Hündin mal wieder in der Sonne auf der Terrasse eingeschlafen und bekommst sie wieder erst ziemlich spät mit, dass das unglaublich warm wird, findet sie ihre Kühlmatte Cool Bed III sehr erfrischend und legt sich da mit Vorliebe drauf.

Gleiches auch, wenn sie erhitzt und hechelnd von der Gassirunde kommt. Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Hunde dann extra schnell ins Haus wollen, damit sie ja die Ersten auf der Matte sind :-).

 

Was machst du für und mit deinem Hund, wenn es draußen so richtig heiß ist? Ich freue mich auf deine Tipps und deine Erfahrung in den Kommentaren! 🙂

5 Tipps wie dein alter Hund besser mit Hitze klar kommt
5 (100%) 1 Bewertung[en]

Das könnte dich auch interessieren

Jasmina

Mehr über: Jasmina

Ich bin Jasmina und lebe von Kindesbeinen an mit Hunden zusammen. Mein ältere Hündin ist nun 12 Jahre alt. Durch sie erfahre ich erst, was es bedeutet, das Alter mit einem Seniorhund zu teilen. Meine Erfahrungen aus dem Zusammenleben mit alten Hunden möchte ich hier mit dir teilen. Ich freue mich auch jederzeit über Feedback, deine Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.