Hundepool oder See - schwimmende Hunde
Hundepool oder See – meine Hunde haben Spaß im Wasser und genießen das kühle Wasser an besonders heißen Sommertagen 🙂

Ein sonniger und warmer Sommer ist toll. Wird es aber zu warm, kannst du deinem Hund mit einem Hundepool Abkühlung und Spielspaß in einem bereiten.

Klar, es gibt viele Möglichkeiten, wie du deinem Hund bei Hitze helfen kannst. Da wäre zum Beispiel das berühmte selbstgemachte Hundeeis, das meine Hunde besonders lieben. Die Kühlmatte für Hunde, damit dein Vierbeiner ruhiger und entspannter schläft. Das Hundekühlhalsband hilft bei den Sommer-Gassirunden.

Doch besonders viel Spaß haben Hunde auch beim Planschen und Schwimmen. Mit meiner Hündin (mein Rüde ist nicht so der Wasser-Fan) habe ich in den letzten Jahren viele Hundepools ausprobiert. Manche haben wir gekauft, andere selbst gebaut.

Ich zeige dir hier vom Hundeplanschbecken bis zum XXL Hundepool, welche unterschiedlichen Hundepools es gibt, welche Erfahrungen wir damit gemacht haben und wie du mit einfachen Mitteln sogar einen Hundepool selber bauen kannst.

Hundepool & Hundeplanschbecken – kleine Varianten

Als ich meiner alten Hündin den ersten Hundepool gekauft habe, war dies ein ganz klassischer Hundepool. Diese Pools sind meist rund und haben einen Durchmesser von 80 cm, 120 cm oder 160 cm. In der Höhe variieren diese Hundeplanschbecken meist so zwischen 20 und 30cm.

Schon an den Maßen merkt man: richtig schwimmen können darin maximal ganz kleine Hunde. Für mittelgroße und große Vierbeiner ist das eher ein Hundeplaschbecken.

Meine alte Hündin planscht im Hundepool
Mit Freude planscht meine alte Hündin im Hundepool (160 cm Durchmesser von Kerbl)

Dennoch macht Planschen ja nicht weniger Spaß als Schwimmen. Es gibt viele Hunde, denen das Planschen sogar mehr Spaß macht als Schwimmen.

Meine Hündin ist immer schon total happy, wenn sie in ihrem Pool mit den Pfoten Spritzer machen kann, die sie dann mit dem Maul versucht aufzufangen 🙂 . Ab und an spielen wir in dem kleinen Hundepool aber auch „Leckerchen tauchen“ oder „Bälle fischen“ 🙂 . Man kann sich also auch mit einem Hundeplanschbecken und einem großen Hund wunderbar im Sommer vergnügen.

Nachfolgend findest du 3 Pools, die sich für Hunde eignen. Die ersten beiden Pools sind typische Hundepools. Diese bestehen üblicherweise aus einem relativ kratzfesten Material, das auch etwas rutschfest ist. Die Seitenwände dieser Pools sind oft mit kleinen Brettchen stabilisiert, da man die nicht aufbläst.

Hat den unschlagbaren Vorteil, dass diese Art von Hundepool auch trotz Krallen und Toben recht robust sind. Meine Hündin hat es aber auch schon geschafft, so zu scharren und zu kratzen, dass der Pool kaputt ging. Unkaputtbar sind diese Pools also auch nicht.

Der Aufbau dauert übrigens in etwa 10 Sekunden. Hundepool auspacken. Hinstellen und dann Wasser einlassen.

Wenn dir die runde Form dieser Pools nicht gefällt oder du in aus anderen Gründen ein eckiges Planschbecken besser findest, kann ich dir den kleinen Intex Kinderpool empfehlen. Der wird anhand eines kleinen Rahmens aufgestellt. An diesem Rahmen wird die Poolfolie befestigt. Der Aufbau ist also auch ziemlich easy.

Hundepools aus Plastik und Hundepools in Knochenform

Hund spielt im hundepool in Knochenform
Meine Hündin spielt „Bällefischen“ in ihrem roten Hundepool in Knochenform.

Nachdem meine Hündin den Hundepool mit der PVC-Folie (siehe oben) erfolgreich zerstört hatte, wollte ich mal was anderes ausprobieren. Auf der Suche nach einem robusten Hundepool, der etwas länger hält, fand ich schließlich die Hundepools aus Hartplastik, die es häufig in der berühmten Knochenform gibt.

An dieser Stelle kam natürlich auch mir die Idee, dass man dann auch einfach so eine Kinder-Bademuschel bzw. Kinder-Sandmuschel benutzen könnte. Ja, kann man. Meine Hündin ist jedoch direkt beim ersten Betreten der Bademuschel ausgerutscht. Und damit war die Muschel im Hundetauglichkeitstest auch schon durchgefallen und erfreut heute die Nachbarskinder.

Also: für Hunde sind solche Kinder-Bademuscheln völlig ungeeignet, weil sie aus meiner Sicht viel zu rutschig sind. Besonders für alte Hunde, die vielleicht schon etwas wackelig auf den Beinen sind, kann ich dir die Muscheln überhaupt nicht empfehlen.

Schließlich habe ich im letzten Jahr den Hundepool in Knochenform und aus Hartplastik von DogsLand gefunden. Sunny benutzt den Pool nun schon den zweiten Sommer und wir sind beide zufrieden damit.

Seit sie altersbedingt noch etwas wackeliger auf den Beinen ist, bin ich sehr froh, dass ihr roter Hundepool in Knochenform einen ziemlich rutschfesten Boden hat.

Die Größe des Pools reicht zwar auch nur zum Planschen. Aber wie gesagt, den meisten Hunden genügt das für etwas Abkühlung und zum Spielen oder Hineinlegen.

DogsLand robuster Pool in Form eines Knochens
  • in rot oder blau
  • Maße ca.: 120 cm x 80 xm x 25 xm
  • auch als Bällebad für Hunde für die Wohnung geeignet
  • UV-beständig
  • biss- und krallenfest

Hundeschwimmbecken & XXL Hundepools

Hundeschwimmbecken im Garten
2018. eingeweiht: Der Rahmen-Pool in unserem Garten, der auch als Hundeschwimmbecken bzw. XXL Hundepool dient 🙂

Was macht man aber nun, wenn der Hund viel lieber Schwimmen möchte und mit etwas Planschen so gar nichts anfangen kann?

Wenn du einen Garten hast, kann ich dir in diesem Fall nur empfehlen, ein richtiges Hundeschwimmbecken bzw. eine Art XXL Hundepool aufzubauen.

Im letzten Jahr noch planschte meine Hündin sehr gerne in ihrem kleinen Hundepool. Mittlerweile hat das aber nachgelassen. Und so richtig begeistern kann ich sie nur noch mit Schwimmen.

Wir haben das Glück, dass sich Unweit von unserem Wohnort einige Gewässer befinden und man dort auch die Möglichkeit hat, die Hunde mal ungestört schwimmen zu lassen.

Wie wir nun aber festgestellt haben, ist es noch viel praktischer, wenn man ein Hundeschwimmbecken direkt im Garten stehen hat.

Wie man das macht? Man sucht sich einfach einen Pool, der zum Platz im Garten passt.

Pool & Zubehör für das Hundeschwimmbecken

Da es keine speziellen XXL Riesen-Hundepools gibt, haben wir uns einen einfachen runden Rahmen-Pool für Zweibeiner ausgesucht. Unser Pool hat einen Durchmesser von etwas mehr als 3 Metern und ist ca. 75cm hoch.

Klar, man kann sich hier noch viel „tollere“ Dinge zulegen, den Pool in den Boden einlassen oder einen richtigen Holzrahmen um den Pool bauen. Wir brauchten eine schnelle und einfache Lösung, die wir auch relativ einfach wieder abbauen können.

Wir haben uns schließlich für den Bestway Steel Pro MAX Pool mit Filterpumpe entschieden. Wobei ich dazu sagen muss: vergiss die Pumpe. Wir haben uns schon nach 2 Wochen eine ordentliche Sandfilterpumpe zugelegt. Die kleine Filterpumpe hat für unsere Begriffe einfach nicht ausreichend filtern können.

Wir haben uns für eine Sandfilterpumpe für bis zu 4.500 Liter / Stunde entschieden. Reicht für unsere Beckengröße völlig aus.

Poolpflege – wie hält man das Wasser sauber?

Mit der Sandfilterpumpe bin ich sehr zufrieden. Dennoch muss man das Wasser auch anderweitig pflegen. Wir haben den Versuch gemacht, das Wasser ständig zu reinigen und zu filtern. Wir haben die Wände unter Wasser regelmäßig mit einem Schwamm abgewischt. Es hilft aber nichts. Wird das Wasser zu sauer – und das wird es zwangsläufig – kommt man um pH-Senker und andere Chemie kaum drumherum.

Außer du willst deinen Pool alle 2 Wochen leeren und neu auffüllen. Das haben wir genau ein Mal gemacht und danach genervt aufgegeben.

Also habe ich mich im Netz etwas belesen und bin als Alternative zum Chlor (weil ich Chlor eigentlich vermeiden wollte) auf die Poolpflege mit Aktivsauerstoff gestoßen.

In diesem Set ist alles enthalten, was man so für die grundlegende Poolpflege benötigt:

  • ein pH-Senker um den pH-Wert des Wassers wieder ins Lot zu bringen
  • Aktivsauerstoff und Aktivsauerstoff-Aktivator zur Wasser-Desinfektion
  • und für den Fall, dass das Wasser trüb wird ein Klareffekt-Mittel (brauchen wir eher kaum)
Cristal Poolpflege Set ohne Chlor / mit Aktiv-Sauerstoff
  • optimales Starter-Set
  • mit Wassertester
  • Wasserpflege für den Pool ohne Chlor

Wir nutzen das Set schon ca. 2 Monate und kommen gut damit zurecht. Auch in Sachen Hautverträglichkeit haben wir gute Erfahrungen gemacht. Selbstverständlich sollte man dennoch kurz duschen nachdem man im Pool war – egal welche Chemikalien man benutzt. Das gleiche gilt auch für Hunde. Waren die Hunde im Pool, ist die kurze Dusche mit klarem Wasser danach Pflicht.

Anmerkung: Solltest du deinen Hund danach mit dem Gartenschlauch abduschen, lass unbedingt erst ein paar Sekunden das Wasser heraus laufen. Wasser in Gartenschläuchen kann sich bis zu 60 Grad aufheizen und zu Verbrühungen führen!

Lass deinen Hund zudem nie unbeaufsichtigt im Pool !!!

Wie kommt der Hund in und aus dem Pool?

Vor der Frage standen wir natürlich auch. Wie soll unsere Hündin nun da hinein und wieder hinaus? Kleine Hunde kann man easy hinein und hinaus heben. Gar kein Thema.

Aber was macht man mit Hunden, die schwerer als 20 Kilo sind? Und noch dazu vielleicht alt und nicht so gut beweglich?

Hierzu kannst du natürlich eine eigene Konstruktion aus stabilen Bänken, Stühlen, Tischen – was auch immer – bauen. Die Betonung liegt hier auf „stabil“. Dein Hund sollte diese Konstruktion sicher und ohne Gefahr benutzen können.

Oder du benutzt einfach eine Hunderampe, die du vielleicht eh schon im Kofferraum liegen hast und die dein Hund schon kennt. Optimalerweise besteht die Rampe aus Kunststoff oder einem anderen rostfreien Material.

Alternativ gibt es aber auch die sogenannte Skamper Ramp*. Das ist eine spezielle Hunderampe für Pools, Stege und Boote.

Unsere „Lösung“ ist bislang die Hunderampe. Wir haben eine bis zu 193cm lange Hunderampe von Kleinmetall. Damit meine Hündin in das Wasser kann, legen wir diese an den Pool an. Ich stehe dabei bereits im Pool, damit ich sie vom Ende der Hunderampe aus ins Wasser heben kann.

Aus dem Pool heraus machen wir es genauso, nur „rückwärts“. Hund mit den Vorderpfoten auf den Rampenrand helfen, unterstützend heben und schon ist meine Hündin wieder draußen.

Wenn du noch andere schöne Lösungen kennst, schreib mir das gern unten in den Kommentaren ! So ganz optimal finde ich unsere Lösung nämlich noch nicht 🙂

Den Hundepool selber bauen – individuelle Lösungen

Einen kleinen Hundepool selber bauen

Einen kleinen Hundepool selber bauen
So kann ein kleiner Hundepool aussehen, den man recht einfach selber bauen kann.

Mit etwas Aufwand ist es auch möglich, einen kleinen oder großen Hundepool selbst zu bauen. Ersteres habe ich selbst schon gemacht.

Wie das geht, erfährst du in meinem Artikel „Einen kleinen Hundepool selbst bauen„.

Im Grunde besteht ein so kleiner Hundepool aber lediglich aus folgenden Materialien:

  • einem Mörteleimer mit min. 90 Liter Fassungsvermögen
  • bei Bedarf Holzfliesen als Umrahmung
  • bei Bedarf etwas Buntkies

Alles was du zusätzlich brauchst, ist ein Spaten, Wasser und einen wasserfreudigen Hund 🙂 .

Einen großen Hundepool selber bauen

Einen größeren Hundepool selbst zu bauen, ist etwas aufwändiger, dafür aber natürlich auch umso schöner. So einen Pool legt man grundsätzlich so an wie man es auch bei dem Anlegen eines Teiches machen würde.

Da gibt es zwei Möglichkeiten: entweder du benutzt ein Teichbecken oder du verwendest Teichfolie.

Am besten verwendet man dafür etwas dickere Teichfolien, weil die den Hundekrallen einfach länger standhalten.

Wie das alles im Detail funktioniert, welche Materialien du benötigst und wie du vorgehst, findest du in meiner Anleitung „Den Hundepool selber bauen„.

Meine Erfahrungen mit unterschiedlichen Hundepools

Welcher Hundepool für deinen Hund „der beste Pool der Welt“ ist, hängt ganz von den Vorlieben deines Vierbeiners ab.

Da gibt es kein besser oder schlechter. Der eine Hund mag eben das Planschen und Toben im Wasser sehr. Den Anderen begeistert das Schwimmen und Tauchen.

Noch dazu kommt ja auch die Frage, wie viel Platz einem zur Verfügung steht. Ist überhaupt ein Garten vorhanden? Oder brauchst du einen eher kleinen Pool für den Balkon oder die Terrasse.

Für Welpen beispielsweise sind die kleinen Hundepools klasse, um sie mit Wasser (und dem Spaß den man damit haben kann) vertraut zu machen. Im Winter kann man diese Hundepools nämlich auch super zum „Hunde-Bällebad“ umfunktionieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/WJxRJZuPoYQ

 

Mit dem Hund an den See oder an das Meer

Auch wenn wir im Garten einen tollen XXL Hundepool stehen haben, zieht es uns mit den Hunden dennoch oft an natürliche Gewässer, Seen oder das Meer. Natürliche Gewässer sind eben super schön und bieten an geeigneten Stellen auch mehr Platz zum Schwimmen.

Außerdem kann man vielleicht noch bei einem Picknick relaxen oder den Schwimmausflug mit einer Gassirunde verbinden.

Egal, ob dein Hund alt, krank, jung oder fit ist, solltest du dabei ein paar Dinge beachten.

  1. Gehe mit deinem Hund dort nur schwimmen, wenn du sicher bist, dass keine Blaualgen vorhanden sind. Für die Berliner Umgebung kannst du das bspw. auf der Webseite badegewaesser-berlin.de prüfen. Das gibt es sicher auch für andere Regionen. Blaualgen sind für Menschen, als auch für Hunde kreuzgefährlich. Was Blaualgen anrichten können, kannst du unter anderem hier nachlesen.
  2. Nutze bestenfalls nur ausgewiesene Stellen und Strände für Hunde. Oder begib dich mit deinem Hund an eher ruhigere Stellen.
  3. Lass deinen Hund weder im See, noch im Meer zu weit hinaus schwimmen. Lege deinem Hund bestenfalls ein weiches Geschirr um und befestige daran eine lange Schleppleine, sodass du ihn jederzeit (bei Strömungen etc.) zurückziehen kannst.
  4. Bei alten und kranken Hunden empfehle ich dir eine Hundeschwimmweste. Sie bietet deinem Hund Unterstützung und Sicherheit beim Schwimmen. Und du kannst auch hieran eine Schleppleine befestigen.
  5. Dusche deinen Hund unbedingt mit klarem Wasser ab, wenn er im salzigen Wasser schwimmen war.

 

Hundeschwimmweste für alte Hunde
Meine alte Hündin mit ihrer Hundeschwimmweste von EzyDog. An der Schwimmweste ist eine 10 Meter Schleppleine befestigt, mit der ich meine Hündin zur Not ans Ufer ziehen kann.

Wenn du noch mehr zu Hundepools, Hundeplanschbecken, Schwimmen mit Hund und Hundeschwimmbecken erfahren möchtest, findest du auf der Seite hunde-pool.de allerhand Informationen dazu.

Ich freue mich, wenn ich dir weiterhelfen konnte und bin gespannt auf deine Erfahrungen, Fragen und Tipps rund um den Hundepool für den Vierbeiner. Du kannst mir dazu ganz einfach unten im Kommentarfeld schreiben! 🙂 Gleiches gilt für Fragen zu den Hundepools – einfach in die Kommentare damit.

 

 

 

Hundepool – Spiel, Abkühlung und Spaß im Sommer
5 (100%) 2 Bewertung[en]

*Letzte Aktualisierung am 17.08.2018 um 09:41 Uhr / Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API, Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*