Die Tiertafel – Hilfe für alte, kranke und bedürftige Hunde

In keinem anderen Monat wird so viel gespendet wie im Dezember. So kurz vor Weihnachten und dem Jahreswechsel ist das Spenden für Bedürftige für viele selbstverständlich. Glücklicherweise. Dabei gibt es aber nicht nur bedürftige Menschen, sondern auch bedürftige Haustiere, die auf Spenden angewiesen sind. Und das nicht nur im Dezember, sondern das ganze Jahr über.

Einen großen Teil der Versorgung bedürftiger Haustiere wird über die Tiertafeln organisiert. Viele Tiere (und damit auch Hunde) bewahrt die Arbeit der Tiertafeln davor, früher oder später in einem Tierheim zu landen oder anderweitig eine Odyssee zu erfahren.

1. So arbeiten Tiertafeln

Das Ziel jeder Tiertafel ist es, bedürftige Haustiere zu versorgen. Dazu zählen selbstverständlich auch Hunde.

Die Bedürftigkeit des Haustiers hängt zwangsläufig mit einer finanziellen Notlage der Tierhalter zusammen. Wer seinen Job verliert, schwer erkrankt, mit einer sehr geringen Rente auskommen muss oder Schicksalsschläge erleidet, muss häufig auch mit einem viel geringeren finanziellen Budget klarkommen. Das Futter und Zubehör für das Haustier werden dann schnell zu hohen Ausgabenpositionen im Monatsbudget.

Mit einer dauerhaften finanziellen Notlage überlegen sich viele Tierhalter, ihr Tier im Tierheim abzugeben. In den meisten Fällen nur schweren Herzens, um die Versorgung des Haustiers zu sichern.

Genau hier setzt die Arbeit der Tiertafeln an. Um die Abgabe eines Haustiers in einem Tierheim zu verhindern, ermöglicht die Tiertafel die Versorgung des Haustiers in solch finanziell schwierigen Zeiten.

Dazu sind natürlich Spenden aller Art notwendig, um die Versorgung der Haustiere zu ermöglichen. Getreu dem Motto „Jeder gibt, was er kann“ ist jede noch so kleine Spende an Geld, Futter, Zubehör oder Zeit willkommen.

Die Ausgabe dieser Spendern erfolgt zu bestimmten Terminen (meist 1 x pro Monat) an bestimmten Orten. Dort organisieren ehrenamtliche Mitarbeiter die Ausgabe von Futter und Tierzubehlr in ausreichenden Portionen.

 

2. Wie kann ich mein Tier mit Hilfe der Tiertafel versorgen?

Hund mit Hilfe der Tiertafel versorgen

Solltest du in eine Notlage geraten sein und Probleme damit haben, deinen Hund oder auch andere Haustiere richtig zu versorgen, kannst auch du die Hilfe der Tiertafel in Anspruch nehmen.

Dazu gibt es ein paar Voraussetzungen, damit du Futter für deinen Hund, deine Katze oder ein anderes Haustier bekommst. Üblicherweise muss man dazu folgende Unterlagen vorlegen:

  • einen Nachweis über die finanzielle Notlage (Rentenbescheid, Aufstockungsbescheid oder Hartz IV-Bescheid)
  • den Impfausweis deines Hundes
  • ggf. einen Nachweis, seit wann das Tier in deinem Besitz ist (steht oft im Impfausweis, Steuerbescheid oder ähnlichen Belegen)

Vielleicht fragst du dich, warum du nachweisen sollst, seit wann du dein Tier besitzt? Die Tiertafeln wollen in der Regel vor allem Haustiere unterstützen, die sich bereits im Haushalt befanden, bevor die finanzielle Notlage eingetreten ist. Unterstützt wird hingegen oft nicht, wer sich erst in der finanziellen Notlage ein Haustier zulegt.

Schließlich geht es um das Wohl der Tiere. Das hat oberste Priorität. Deswegen hat man bei vielen Tiertafeln auch einen Blick darauf, ob es sich bei den bedürftigen Tieren möglicherweise auch um Tiere aus einem Animal-Hording-Fall handelt. Aus diesem Grund gibt es auch Tiertafeln, die Hausbesuche abstatten.

Je nachdem, wie viele Spenden die Tiertafel in deiner Nähe erhalten hat, kannst du zu den Öffnungszeiten der Tiertafel Futter für dein Tier bzw. deinen Hund erhalten. Die Portionierung wird in der Regel an Größe und Alter des Hundes / Haustiers angepasst. Du kannst je nach Spendenlage folgendes für deinen Hund bekommen:

  • Hundefutter
  • Hundeleckerlis
  • Pflegemittel für Hunde
  • anderes Hundezubehör

2.1 Tierärztliche Versorgung und Tierarztbusse

Es gibt auch einige Tiertafeln, die mit Tierärzten kooperieren und zusätzlich eine tierärztliche Versorgung ermöglichen. Eine tierärztliche Behandlung ist ein hoher Kostenfaktor, wenn man sich aktuell in einer finanziellen Notlage befindet.

In solch einem Fall kannst du nachfragen, ob die Tiertafel in deiner Nähe auch ein tierärztliches Angebot ermöglich. Ist das nicht der Fall, gibt es eventuell einen Tierarztbus. Solche Tierarztbusse werden von Tierärzten und freiwilligen Helfern organisiert. Hier kannst du deinen Hund mit einem Nachweis über deine finanzielle Notlage ebenfalls kostenlos behandeln lassen.

Für die Inanspruchnahme einer solchen tierärztlichen Behandlung musst du ebenfalls deine finanzielle Notlage nachweisen.

2.2 Unterstützung und Versorgung von älteren Hunden bzw. Haustieren

Sieht man sich auf den Webseiten der Tiertafeln um, liest man sehr häufig davon, dass besonders ältere Tiere (Hunde, Katzen und andere Haustiere) versorgt werden.

Das ist ein ganz besonderer Grund, weswegen ich selbst die Tiertafel unterstütze. Denn ich finde, dass besonders alte Hunde und andere alte Haustiere ganz dringend vor dem Tierheim bewahrt werden müssen.

Und ebenso wäre ich zutiefst dankbar, wenn ich als Hundehalterin in eine schwierige Notlage gerate und die Hilfe der Tiertafeln in Anspruch nehmen könnte. Denn das ist eine Situation, die sich mit Sicherheit kein Hundehalter wünscht. Ganz abgesehen davon, dass es dann noch unerträglicher wäre, den geliebten alten Hund im Tierheim abzugeben.

3. Wie kann ich eine Tiertafel unterstützen?

Spenden für die Tiertafel
Neben Geld-, Sach- und Futterspenden werden bei vielen Tiertafeln auch freiwillige Helfer benötigt.

Jeder kann mit unterschiedlichen Mitteln eine Tiertafel unterstützen. Manche haben eher Zeit als Geld und sind oft sehr gern als Helfer vor Ort gesehen. Andere haben weniger Zeit und dafür etwas Geld, das sie einer Tiertafel spenden. Aber auch Sachspenden sind für eine Tiertafel ein wichtiger Bestandteil.

3.1 Geld spenden

Tiertafeln arbeiten ehrenamtlich und sind auf jede noch so kleine Geldspende angewiesen. Davon wird nicht nur zusätzlich Futter für bedürftige Tiere gekauft, sondern auch anderes Zubehör und Material.

Es gibt Tiertafeln, die als eingetragener Verein (e.V.) arbeiten. In so einem Fall kannst du auch als Mitglied in den Verein eintreten und allein schon durch deinen Mitgliedsbeitrag an die Tiertafel helfen.

Unternehmen und Selbständige können zudem auch als Sponsor für den Tiertafel-Verein auftreten.

Geldspenden an Tiertafeln sind natürlich auch steuerlich absetzbar. Dazu muss dir die Tiertafel einfach nur eine Spendenbescheinigung ausstellen. Sponsorenbeträge können sogar unbeschränkt als Betriebskosten angesetzt werden.

3.2 Sachspenden

Spendest du lieber Sachen statt Geld, ist das bei den Tiertafeln natürlich auch möglich. In der Regel kannst du der Tiertafel folgende Sachspenden zukommen lassen:

  • Futter für Haustiere aller Art
  • Zubehör für Haustiere aller Art

Manche Tierheime machen richtige Listen mit Futtersorten, die häufig am dringendsten benötigt werden. Oft kann man aber auch gebrauchtes Zubehör in gutem Zustand noch bei der Tiertafel abgeben. Setze dich dazu am besten mit der Tiertafel in deiner Nähe in Verbindung. Dort wird man dir sicher Auskunft darüber geben, welche Sachspenden aktuell am dringendsten benötigt werden.

3.3 Praktische Hilfe

Neben Geld und Sachen werden zusätzlich immer helfende Hände bei den Tiertafeln benötigt. Ob regelmäßig oder zu besonderen Anlässen, bei der Futterausgabe, der Spendenannahme oder der Organisation und Umsetzung weiterer Maßnahmen. Dazu gehört das Aufstellen von Spendenboxen, wie auch das Aufräumen nach der Futterausgabe.

Nicht selten gab es Tiertafeln, die zwar einige Spenden sammeln konnten, aber keine Helfer hatten, um die Spenden zu verteilen. Insofern ist auch Zeit und praktische Hilfe immer willkommen.

 

4. Liste von Tiertafeln in deutschen Städten

Tiertafel Berlin

  • Webseite: tiertafel.org
  • Adresse: Berliner Tiertafel e.V., Mörikestr. 15, 12437 Berlin
  • Ausgabe: alle 14 Tage, Samstags von 11-15 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, jeden Donnerstag vor einer Ausgabe zwischen 17 – 20 Uhr oder am Ausgabetag, weitere Infos auf der Webseite

Tiertafel Bremen

  • Webseite: bremertiertafel.de
  • Adresse: Faulenstraße 75, 28195 Bremen
  • Ausgabe: alle 14 Tage, Freitags von 14.30-18 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, jeden Freitag von 14.30-18 Uhr, weitere Infos auf der Webseite

Tiertafel Dortmund

  • Webseite: tierschutzverein-dortmund.de
  • Adresse: Zimmerstraße 41, 44145 Dortmund
  • Ausgabe: jeden letzten Freitag im Monat von 15-17 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, jeden Freitag von 15-17 Uhr, weitere Infos auf der Webseite

Tiertafel Duisburg

  • Webseite: tiertafel-duisburg.de
  • Adresse: Diakoniewerk „Cafe Mittendrin“, Berguisstraße 1, 47119 Duisburg
  • Ausgabe: vorletzter oder letzter Samstag im Monat von 09-13 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, weitere Infos auf der Webseite unter „Annahmesstellen“

Tiertafel Düsseldorf

  • Webseite: tiertafel-duesseldorf.org
  • Adresse: Bilker Allee 223, 40215 Düsseldorf
  • Ausgabe: alle 14 Tage, Samstags von 11-15 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, alle 14 Tage von 11-15 Uhr, weitere Infos auf der Webseite

Tierteller Eifel e.V.

  • Webseite: tiertellereifel.jimdo.com
  • Adresse: Bahnhofstraße 28, 54584 Jünkerath
  • Ausgabe: jeden 2. und 4. Freitag von 13:00 – 16:00 Uhr
  • Spendenannahme: jeden 2. und 4. Donnerstag von 14:00 – 16:00 Uhr, Sach- und Geldspenden auf der Webseite

Tiertafel Essen

  • Webseite: sattiertafel-essen.de
  • Adresse: Krayer Straße 35, 45276 Essen
  • Ausgabe: 2 x im Monat, Termine hier
  • Spendenannahme: Spendenkonto, jeden Dienstag von 15-17 Uhr, weitere Infos auf der Webseite

Tiertafel Frankfurt am Main

  • Webseite: frankfurter-tiertafel.de
  • Adresse: Ludwig-Landmann-Straße 206, 60488 Frankfurt am Main
  • Ausgabe: jeden 3. Samstag im Monat von 10.30-16.30 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, jeden 1. Dienstag im Monat von 10-12 Uhr, weitere Infos auf der Webseite

Tiertafel Hamburg

  • Webseite: tiertafelhamburg.de
  • Adresse: Hegholt 85, Haldesdorfer Straße 161, 22179 Hamburg
  • Ausgabe: alle 14 Tage, Mittwochs von 14-18 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, weitere Infos auf der Webseite

Tiertafel Kiel

  • Webseite: tiertafelkiel.de
  • Adresse: Friedrichsorter Straße 3, 24159 Kiel
  • Ausgabe: jeden Freitag von 16-18 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, Sammelkörbe, telefonische Absprache, weitere Infos auf der Webseite

Pfotentisch Krefeld

Tiertafel Köln

  • Webseite: tiertafel-koeln.jimdo.com
  • Adresse: Im Weidenbruch / Ecke Berliner Straße, 51061 Köln
  • Ausgabe: alle 14 Tage, Freitags von 11-12 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, zu den Ausgabeterminen, weitere Infos auf der Webseite

Tiertafel Leipzig

  • Webseite: keine vorhanden
  • Telefon:0341-3067116 (auch außerhalb der Tiertafel-Zeiten)
  • Adresse: Bernhard Göhring Straße 119, Leipzig
  • Ausgabe: jeden Freitag von 12-14 Uhr
  • Spendenannahme: zu den Ausgabeterminen, weitere Infos telefonisch

Tiertafel München

  • Webseite: tiertafelmuenchen.de
  • Adresse: Schwere-Reiter-Straße 2, 80797 München
  • Ausgabe: alle 14 Tage, Samstags von 11-15 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, jeden Donnerstag von 19-20 Uhr, weitere Infos auf der Webseite

Tiertafel Rostock

  • Webseite: tiertafel-rostock.de
  • Adresse: Carl-Hopp-Str. 7, 18069 Rostock
  • Ausgabe: jeden 2. Samstag im Monat von 10-12 Uhr
  • Spendenannahme: Spendenkonto, jeden Montag von 16-18 Uhr, weitere Infos auf der Webseite

Tiertafel Wuppertal

  • Webseite: pfotenfreunde-nrw.de
  • Adresse: mobile Tiertafel
  • Ausgabe: jeden 3. Donnerstag im Monat
  • Spendenannahme: weitere Infos auf der Webseite

 

Ich habe diese Liste nach bestem Wissen recherchiert und erstellt. Nach und nach werde ich hier noch weitere Tiertafeln aufführen. Sofern du eine Tiertafel kennst, die ich hier noch nicht aufgeführt habe, schreibe mir das doch einfach unten in das Kommentarfeld. Lieben Dank!  🙂

6 Gedanken zu „Die Tiertafel – Hilfe für alte, kranke und bedürftige Hunde“

  1. hallo, ich brauche dringend hilfe für meine chiwawa jackrussel terrierer er hat angeblich einen leberschaden kann aber keine weiteren untersuchungen machen lassen weil mir das geld fehlt und ich von hartz vier lebe, er wird am 18 sep. 1 jahr alt ich weiss leider nicht wie ich das machen soll, könnten sie mir bitte helfen. lg doris

    Antworten
    • Liebe Doris, wir persönlich können da leider nicht helfen. Das tut mir leid. Es gibt aber verschiedene Möglichkeiten, wie du deine Hündin doch noch untersuchen lassen kannst. Besprich vielleicht mit deinem Tierarzt, ob nicht doch eine Ratenzahlung für die Untersuchungen möglich wäre. Manchmal können auch Tiertafeln oder Tierschutzorganisationen in der Nähe unterstützen. Wende dich am besten direkt dorthin und schildere dein Problem. Vielleicht kennt man dort auch noch andere Einrichtungen an die du dich wenden kannst. Ich wünsche dir und deiner Hündin alles erdenklich Gute. LG Jasmina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar