Silvester-Angst beim Hund – so hilfst du deinem Vierbeiner

Silvester Angst beim Hund

Steht Weihnachten vor der Tür, ist Silvester nicht mehr weit. Und damit beginnt für viele Hunde und Hundehalter eine sehr unangenehme Zeit mit Lärm, Knallern und Raketen. Die Hundeforen füllen sich wieder mit Posts wie „Hilfe, Silvester-Angst beim Hund“, „Was tun? Mein Hund hat panische Angst vor Knallern und Raketen“, „Wo wird Silvester nicht geknallt?“ oder „Beruhigungsmittel für Hunde zu Silvester“.

In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, wie du deinem Hund helfen kannst, die Silvesterangst zu minimieren oder loszuwerden und welche Alternativen es zu einem stressigen Silvester für deinen Vierbeiner gibt.

Ursachen der „Silvester-Angst“ bei Hunden

Um zu entscheiden, was man gegen die Silvesterangst beim Hund tun kann, sollte man deren Ursachen verstehen.

Ganz grundlegend kann man sagen, dass die Ursachen sich in folgende Bereiche einteilen lassen.

  1. Welpen oder Junghunde wurden nicht adäquat an laute Geräusche und Lärm gewöhnt. Vorrangig ist dies nicht während der Prägungszeit geschehen.
  2. Der Hund verbindet mit einem Knall oder Lärm ein äußerst negatives Erlebnis.
  3. Der Hund tendiert aufgrund von Rasse (bspw. der Border Collie), Persönlichkeit oder den Elterntieren eher zur Unsicherheit und Ängstlichkeit.
  4. Deinem Hund fehlt es ganz grundlegend an Sicherheit und Vertrauen zu dir/euch – beispielsweise, wenn du ihn erst aus dem Tierschutz bzw. dem Tierheim geholt hast.

Je besser du einschätzen kannst, wie sich die Silvesterangst bei deinem Hund begründet, umso besser kannst du auch geeignete Maßnahmen einleiten.

Ich würde mit einem Hund, dem es noch an Vertrauen zu mir fehlt beispielsweise anders üben und arbeiten als mit einem Hund von dem ich weiß, dass er ein negatives Erlebnis mit einem Knall verbindet.

Wie zeigen Hunde Angst und Stress?

Silvester-Angst beim HundStress und Angst können sich bei Hunden sehr unterschiedlich äußern.

Hier ein paar der Symptome, die möglich sind und häufig bei Hunden mit Angst beobachtet werden.

Zeigt dein Hund eines oder mehrere dieser Anzeichen, solltest du handeln.

Vergegenwärtige dir, dass es deinem Hund gerade echt nicht gut geht. Er hat Angst. Wie geht oder ging es dir, wenn du echt richtig Angst hast? Beispielsweise in einer beängstigenden Situation oder einem Albtraum?

  • viel stärkeres und längeres Hecheln
  • Einziehen der Rute bis zwischen die Beine
  • starkes Speicheln
  • Anlegen der Ohren
  • ängstlicher Blick
  • der Hund frisst nicht oder schlecht
  • starke Unruhe
  • der Hund verkriecht oder versteckt sich permanent
  • dein Hund versteckt sich bei oder hinter dir
  • der Hund will nicht raus
  • sehr häufiges Gähnen
  • zittern

Wie kann ich meinem Hund bei Silversterangst helfen?

Das ist die große Frage, vor der viele Hundehalter stehen. Es gibt verschiedene Methoden und Möglichkeiten.

Bitte bedenke, dass es keine Garantie gibt, dass genau diese eine Methode deinem Hund hilft. Du musst wahrscheinlich einfach ausprobieren, welche Möglichkeit die Beste für deinen Hund ist.

Denn viel hängt von den individuellen Erfahrungen und den Eigenschaften deines Hundes ab. Deshalb gibt es (leider) nicht das eine Patent-Rezept gegen Silvester-Angst beim Hund.

  • Desensibilisierung und Training
  • Kompression und Berührung
  • Gehörschutz für Hunde
  • Beruhigungsmittel für Hunde
  • Das kannst du vor Silvester tun & Tipps für Silvester

 

Desensibilisierung und Training gegen Silvester-Angst beim Hund

Vor allem, wenn dein Hund in sehr frühen Lebensphasen kaum oder gar nicht an eine lautere Umgebung gewöhnt wurde, kann ihm Krach später durchaus Angst machen. Auch schlechte Erfahrungen im Zusammenhang mit einem Knall oder Krach können dazu führen.

Es ist durchaus möglich, auch ältere Hunde noch zu desensibilisieren und ihnen die Angst vor Krach und Silvester zu nehmen.

Ganz wichtig: wenn dein Hund wirklich überaus ängstlich ist, solltest du dir dazu einen erfahrenen Hundetrainer zuhilfe holfen und nicht selbst experimentieren. Das könnte die Sache sogar noch verschlimmern.

Bei Hunden, deren Silvesterangst „in Maßen“ auftrat, habe ich es auch schon erlebt, dass ein Training mit Frauchen und Herrchen bereits gute Erfolge gezeigt hat.

Dazu kannst du mit deinem Hund bereits einige Monate und Wochen vorher spielerisch üben, einen Knall oder Krach auszuhalten bzw. positiv zu verknüpfen. Ich habe beispielsweise mal gehört, dass jemand dazu mit seinem Hund und einem Luftballon gespielt hat bis der Luftballon zerplatzt ist. Wobei der Hund sofort mit Leckerchen positiv bestärkt wurde, wenn der Luftballon platzte.

Kompression und Berührung

Thundershirt Anti-Stressweste für Hunde
Das Thundershirt ist eine beliebte Beruhigungsweste für Hunde

Es gibt viele Hunde, denen in Angstsituationen Berührung und Kompression helfen. Ich meine damit ganz konkret, solche Beruhigungswesten für Hunde.

Das sind Westen, die dem Hund so angelegt werden wie man es auch von einem Hundepullover oder Hundemantel kennt.

Die Beruhigungswesten liegen jedoch so eng an, dass sie einen leichten Druck auf den Hundekörper ausüben. Man spricht dann von Akupressur bzw. Kompression.

Der leichte Druck kann bei Hunden ebenso zur Entspannung beitragen und Ängste lösen.

Du solltest jedoch wissen, dass es nicht nur damit getan ist, deinem Hund eine Weste anzuziehen. Erwarte bitte nicht, dass damit alle Ängst plötzlich verschwunden sind. Die Weste kann deinen Hund jedoch in einen entspannteren Zustand versetzen, in welchem du dann mit ihm üben kannst, den Silvesterlärm positiv zu verknüpfen.

Denn je entspannter ein Hund ist, umso eher ist er bereit neues zu lernen.

Gehörschutz für Hunde

Hunde haben ein wesentlich sensibleres Gehör als Menschen und hören deutlich mehr als wir Zweibeiner.

Vielleicht wird dein Vierbeiner auch deshalb schon einige Tage vor Silvester nervös, weil er in der Ferne laute Knalle hört.

Eine Möglichkeit, dass sich dein Hund gar nicht erst so sehr beunruhigen lässt, kann auch das Tragen eines Gehörschutz für Hunde sein, wie man ihn bspw. hier findet*.

Dieser Hunde-Gehörschutz kommt eigentlich aus dem Jagdhundbereich bzw. wird genutzt, um Jagdhunde auf ihre Aufgabe vorzubereiten oder das Hundegehör zu schützen, wenn es besonders laut und gefährlich für den Hund wird.

Daraus kann man ableiten, dass solch ein Gehörschutz auch dann helfen könnte, wenn dein Hund aufgrund der lauten Geräusche zu Silvester sehr ängstlich ist.

Auch hier gilt wieder: probieren und beobachten, wie diese Möglichkeit auf deinen Hund wirkt.

Ruhige Rückzugsorte für den Hund

Hund hat zu Silvester Angst
Ein ruhiger Rückzugsort kann deinem Hund helfen sich zu entspannen.

Manchmal hilft es aber auch schon, wenn dein Hund einen sehr ruhigen Rückzugsort in der Wohnung bzw. im Haus bekommt.

Wir haben bspw. einen ausgebauten Keller, in dem sich auch mein Home Office befindet. Hier döst und schnarcht meine Hündin sehr gern in ihrem Zweitkörbchen, wenn ich arbeite.

Diesen Platz nutzen wir für sie aber auch, wenn sie ihre Ruhe und ihren Rückzugsort braucht, das aber im Wohnzimmer gerade nicht so gut möglich ist. Zum Beispiel weil Besuch da ist usw..

Dann hat sie stets die Möglichkeit, sich nach unten zurückzuziehen und nutzt diese Option auch.

Gleiches kannst du mit deinem Hund auch im Hinblick auf Silvester und am Silvestertag selbst tun.

Super geeignet sind dazu solche Räume, in die relativ wenig Geräusche eindringen können – wie beispielsweise im Keller oder in Räumen, die nicht zur Straße hin liegen.

Dass dein Hund hier einen weiteren Rückzugsort hat, muss er natürlich erstmal lernen. Deshalb kannst du ihm diese Option gern auch schon einige Wochen und Monate vor dem Silvesterfeuerwerk vertraut machen.

In die Stille – Silvesterurlaub mit Hund

Eine – wie ich finde – tolle Variante für den Vierbeiner ist, wenn der Mensch einfach in den Silvesterurlaub mit Hund dorthin fährt, wo es Ruhe und satt gibt. Ganz ohne Böllerei, Raketen und Knaller.

Das ist immerhin in vielen Regionen der Fall und es gibt viele Orte, wo du ein knallfreies Silvester mit deinem Hund verbringen kannst.

Zum Beispiel in den ruhigeren Örtchen in den Bergen Österreichs oder der Schweiz oder in kleinen Orten an der Ostsee oder Nordsee findest du die Möglichkeit für ein knallfreies Silvester.

Ich finde, dass das eine durchaus gute Sache ist, wenn man selbst nicht so viel Wert auf das Feuerwerk legt und dein Hund dadurch eh völlig gestresst und geplagt ist.

Beruhigungsmittel für Hunde

Beruhigungsmittel für Hunde
Beruhigungsmittel für Hunde sollten nur in Absprache mit einem Tierarzt verabreicht werden.

Offen gestanden, bin ich kein Fan davon, Hunde mit Medikamenten und Operationen „zu behandeln“, wenn der Mensch mit dem Hunde-Verhalten nicht klar kommt oder sich nicht ersteinmal die Mühe macht, das Problem bei der Wurzel zu packen.

Andererseits kenne ich auch sehr bemühte Hundehalter mit äußerst ängstlichen Hunden, die einfach dermaßen schlechte Erlebnisse gemacht haben müssen, dass jeder noch so kleine Knall direkt zur Panik führt.

Ich finde, dann wenn man echt alle andere medikamentenfreie Optionen erfolglos ausgeschöpft hat, ist es Zeit, sich mit Beruhigungsmitteln für Hunde zu befassen.

Am besten gehst du mit deinem Hund dazu zum Tierarzt und lässt dich beraten.

Aber bitte, lass die Finger von Acepromazin. Warum dieses Beruhigungsmittel für Hunde völlig kontraproduktiv ist, erklärt Tierarzt Ralph Rückert in seinem Blog. Wie nämlich festgestellt wurde, wirkt Acepromazin so, dass es den Hund einfach nur unfähig macht, körperliche Reaktionen der Angst zu zeigen. Die Angst jedoch ist genauso vorhanden, da das Mittel das Geräuschempfinden des Hundes eben nicht dämpft.

Deshalb empfehle ich an dieser Stelle auch keine speziellen Produkte, da ich finde, dass Selbstmedikation ganz schnell schief gehen kann.

Bitte gehe zum Tierarzt eures Vertrauens, wenn du meinst, dass dein Hund Beruhigungsmittel benötigt !!

Tipps für Silvester – Das kannst du vor und zu Silvester für deinen Hund tun

Entspannter Hund - entspannter Mensch
Sind die Bezugsmenschen entspannt und fröhlich, fällt es vielen Hunden leichter, ein lautes Silvester zu ertragen.

Es ist wie so oft, vorbeugend zu agieren ist oft besser als erst im Nottfall etwas tun zu müssen.

Hier habe ich ein paar Tipps zusammengestellt, die für ein entspanntes Silvester für Mensch und Hund hilfreich sein können.

Allgemeine Tipps:
  • Wenn dein Hund entspannt sein soll, dann soltest du ihm das Entspanntsein auch vorleben. Knallt es draußen? Dann reagiere am besten entspannt und fröhlich. Damit zeigst du deinem Hund, dass alles in bester Ordnung ist und er keine Panik haben muss.
  • Plane deine Gassirunden zu und um Silvester so, dass du nicht mit deinem Hund nach draußen gehst, wenn richtig viel geknallt wird. Meist sind die Morgenstunden und die Zeit um Mittag/Nachmittag noch recht ruhig.
  • Lass Radio oder Fernsehen laufen, wenn dein Hund vor und zu Silvester allein bleiben muss und draußen bereits geknallt wird. Die Geräusche aus dem Fernsehen oder Radio wirken „verwässernd“, sodass die Knallerei draußen damit nicht mehr so deutlich hörbar ist und dein Hund möglicherweise nicht ganz so aufgeregt ist.
  • Bei uns gilt ab der Dämmerung am 31.12: jetzt kommt kein Hund mehr nach draußen. Das liegt bei uns aber nicht an der Angst der Hunde, sondern daran, dass es da draußen leider genügend Vollidioten gibt, die Hunden und Menschen Böller auch zu gern vor die Füße werfen (leider alles schon erlebt 🙁 ).
  • Lass dir für den Silvesterabend ein paar tolle Hundespiele einfallen. Denken und Aktivität lenken deinen Hund von den lauten Geräuschen ab. Belohne deinen Hund außerdem mit extratollen Leckerlies.
  • Wenn möglich, lass Außen- oder Innenrollos am Silvesterabend nach unten und halte die Fenster geschlossen.
Wenn dein Hund sehr ängstlich ist:
  • Lass deinen Hund auf euren Gassirunden ein paar Tage vor und zu Silvester lieber angeleint. Sehr ängstliche Hunde suchen auch schnell mal das Weite, wenn es draußen knallt.
  • Lass deinen Hund in der Silvesternacht auf keinen Fall allein!

Eierlikör für Hunde (???)

Während meiner Recherche für diesen Artikel laß ich in einigen Foren auch davon, dass Eierlikör für Hunde eine wahre Wunderwaffe für ängstliche Hunde zu Silvester sei.

Liebe Leute, die ihr euren Hunden Eierlikör gebt: seid ihr von allen guten Geistern verlassen? Den Hund mit Eierlikör betrunken machen, damit er Silvester quasi verschläft? Vielleicht klappt das beim Menschen. Beim Hund aber spielen da so viele Faktoren mit, die man weder einschätzen noch beeinflußen kann. Und die ganze Sache kann schneller gründlich schief gehen als man „Silvester“ sagen kann.

Mal davon abgesehen, dass wir Menschen keine Ahnung davon haben, wie es für einen Hund sein muss „betrunken“ zu sein. Der Hund weiß mal so gar nicht, wie ihm geschieht. Hat keine Ahnung davon, dass sich dieses Zeug Alkohol nennt und was es mit ihm macht. Das soll Angst lösen?

Außerdem: wie betrunken willst du deinen Hund machen, damit er tatsächlich schläft? Und woher weißt du, dass es dann nicht vielleicht doch eine Alkoholvergiftung ist?

Vielmehr kann dein Hund dadurch eine noch größere Silvester-Angst entwickeln. Wie wir selbst wissen, verstärken sich Gefühle und Empfindungen durch Alkhohol durchaus. Auch Angst und Stress können sich damit verstärken.  Besonders für den ahnungslose alkoholisierten Hund.

Bitte, probier es gar nicht erst aus, deinen Hund mit Eierlikör zu Silvester zu „beruhigen“!

Mein Fazit

Ich finde, dass man Silvester-Angst beim Hund durchaus selbst „in den Griff“ bekommen kann, wenn man bereit ist, sich intensiv mit seinem Hund zu beschäftigen, Dinge auszuprobieren und den Hund zu beobachten.

Nun habe ich Glück, dass meine Hunde Lärm relativ gut vertragen. Mein Rüde ist von Silvester und Lärm zwar nicht gerade begeistert, solange aber wir und meine Hündin Sunny bei ihm sind und sich alle entspannt verhalten, ist auch bei ihm eigentlich alles okay.

Kommst du damit nicht weiter, gibt es viele gute Tierärzte und Hundetrainer, die dir individuell zugeschnittene Möglichkeiten zur Bekämpfung der Silvester-Angst deines Hundes helfen können. Du kannst auch Hundefreunde nach guten Adressen fragen.

 

In diesem Sinne hoffe ich, dass ihr Vier- und Zweibeiner gut durch Silvester und in das neue Jahr kommt!

Silvester-Angst beim Hund – so hilfst du deinem Vierbeiner
5 (100%) 4 Bewertung[en]

Lust, öfter von uns zu lesen?

Erhalte News aus unserem Blog, aktuelle Themen rund um den Hund und nutze exklusive Seniorpfoten-Angebote. Melde dich einfach für unseren Newsletter an.


Hinweise zum Newsletter, Versandverfahren und Statistiken

Jasmina
Über Jasmina 20 Artikel
Ich bin Jasmina und lebe von Kindesbeinen an mit Hunden zusammen. Mein ältere Hündin ist nun 12 Jahre alt. Durch sie erfahre ich erst, was es bedeutet, das Alter mit einem Seniorhund zu teilen. Meine Erfahrungen aus dem Zusammenleben mit alten Hunden möchte ich hier mit dir teilen. Ich freue mich auch jederzeit über Feedback, deine Tipps.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*