Das Leuchthalsband für den Hund – darauf kommt es an (Test, Top und Flop)

Wenn ein Leuchthalsband für Hunde eines richtig gut machen sollte, dann ist das Leuchten. Stimmt! Meine Hunde und ich haben verschiedene Leuchthalsbänder für Hunde getestet und zeigen dir hier, worauf es ankommt und welches Halsband auch deinen Hund im Dunkeln gut sichtbar macht.

Hast du schon bemerkt, dass die Tage wieder kürzer werden? Kaum ist der Sommer in seinen letzten Zügen, werden die Tage auch schon wieder kürzer und während der abendlichen Gassirunde setzt entweder schon die Dämmerung ein oder es ist bereits dunkel.

Dass es besonders im Herbst und Winter, bei schlechten Sichtverhältnissen, Dunkelheit, Regen und Schnee in Sekunden mal zu einer kritischen Situation im Straßenverkehr kommen kann, ist keine Neuigkeit.

Deswegen sind Autos, Fahrräder und auch Motorradfahrer mit entsprechenden Reflektoren und Sicherheitsbändern und -Lichtern ausgestattet.

Warum also nicht auch unsere Hunde im Straßenverkehr sichern und schützen, indem man sie mit einem leuchtenden Halsband ausstattet? Warum nicht ein kleines Hilfsmittel nutzen, um den eigenen Hund auch in der Dämmerung im Freilauf besser im Blick zu behalten?

1. Wozu braucht dein Hund ein Leuchthalsband?

Das Leuchthalsband ist in erster Linie ein Sicherheitshalsband für Hunde oder auch Katzen. Es wird entweder über einen aufladbaren Akku oder Batterien betrieben und ist üblicherweise mit LEDs ausgestattet. Wie der Name verrät, leuchtet es und dient damit der Sicherheit beim Spaziergang in der Dämmerung oder im Dunkeln.

Es gibt sehr unterschiedliche Leuchthalsbänder von unterschiedlicher Qualität, Form und Leuchtkraft. Manche werden mit einem Akku betrieben und sind per USB-Schnittstelle wiederaufladbar. Andere sind ganz einfach batteriebetrieben. Die Einen sind etwas dicker und leuchten kräftiger, andere sind eher dünn. Außerdem gibt es mittlerweile Leuchthalsbänder in vielen unterschiedlichen Farben.

Neben den Leuchthalsbändern gibt es aber auch sogenannte Sicherheitswesten für Hunde und Hundelichter, die als Anhänger an das normale Hundehalsband angebracht werden.

In diesen Situationen kann ein Leuchthalsband Sicherheit bieten

  • Gassirunden und Spaziergänge in der Dämmerung
  • Gassirunden und Spaziergänge im Dunkeln
  • Gassirunden und Spaziergänge im Wald (morgens oder abends)
  • Gassirunden und Spaziergänge an Straßen mit Verkehrsaufkommen (morgens oder abends)
  • beim Fahrradfahren mit Hund in der Dämmerung oder im Dunkeln
  • beim Joggen mit Hund in der Dämmerung oder im Dunkeln

2. Das ist bei einem Leuchthalsband wichtig

Mit meinen Hunden habe ich schon so einige Leuchthalsbänder getestet. Manche flogen direkt in die Tonne. Andere gingen ziemlich schnell kaputt. Wiederum andere leuchteten kaum. Und nur wenige leuchteten hell und lange und gehören heute zu unserer Hunde-Grundausstattung.

Doch was ist wirklich wichtig bei einem guten Leuchthalsband? Da wäre einerseits der Tragekomfort. Ja, richtig gelesen. Manche Leuchthalsbänder haben die Eigenschaft sich im Fell zu verheddern oder liegen einfach ungünstig am Hals. Das ist nicht nur ungünstig, sondern auch mal unangenehm für den Hund, wenn es ständig im Fell ziept.

Wichtig ist außerdem, dass das Leuchthalsband möglichst wasserdicht ist. Wann braucht man das Leuchthalsband nämlich vorwiegend? Im Herbst und Winter. Und da ist es nicht nur spät hell und zeitig dunkel, sondern auch gern mal nass.

Mir war immer wichtig, dass das Leuchthalsband meiner Hunde auch wirklich hell leuchtet. Denn was nützt es, wenn ich meinem Hund so ein Ding umlege und es dann nicht ordentlich leuchtet, sodass mein Hund gut gesehen wird. Das ist vor allem für Hunde mit langem Fell eine wichtige Sache. Denn da rutscht das Leuchthalsband auch gern mal unter das Fell und schon sieht man es kaum noch leuchten.

Ebenso war für mich wichtig, dass ich das Leuchthalsband nicht jeden Tag aufladen oder ständig die Batterien wechseln musste. Deswegen solltest du dir genau ansehen, mit welcher Stundenzahl die Leuchtdauer angegeben wird. Offen gestanden, würde ich mir kein Leuchthalsband mehr kaufen, dass eine geringer Leuchtdauer hat. Es nervt einfach zu sehr, wenn man das Aufladen vergisst und dann doch mit einem „unbeleuchteten“ Hund spazieren gehen muss.

Alle wichtigen Eigenschaften eines Leuchthalsbands im Überblick

  • auf einen guten Tragekomfort für meinen Hund
  • auf eine möglichst wasserdichte Konstruktion
  • auf eine hohe Leuchtkraft
  • auf eine hohe Leuchtdauer
  • dass das Leuchthalsband nicht im Fell des Hundes „versinkt“

3. Leuchthalsbänder für den Hund im Test 

In den letzten Jahren habe ich mit Sunny und Pan eine ganze Menge Leuchthalsbänder ausgetestet. Wie schon geschrieben, nur ganz wenige konnten mich tatsächlich dauerhaft überzeugen.

Bei einigen stellte sich schon nach dem ersten Abendspaziergang heraus, dass sie nicht viel taugen, andere wiederum begeistern uns bis heute. Hier ein kurzer Überblick über meine Top- und Flop-Produkte:

3.1 Meine Empfehlung: Das LEUCHTIE Plus Easy Charge

Leuchtie Plus Easy Charge Leuchtkraft

Leuchtie Plus Easy Charge bei Amazon*

Das Leuchthalsband LEUCHTIE Plus Easy Charge verbindet für mich extrem viele Vorteile in einem. Wir benutzen es nun schon seit circa 2 Jahren und noch heute bin ich extrem zufrieden mit diesem Leuchthalsband.

Es ist super robust, sehr hell und hat eine sehr lange Leuchtdauer (ca. 15 bis 20 Stunden). Du kannst es super bequem per USB laden und wasserdicht ist es auch noch. Angeschaltet wird es, indem man den grauen Bereich nach unten dreht. Du musst also keine lästigen Knöpfe suchen.

Mit diesen Eigenschaften ist es ein fast perfektes Leuchthalsband, das sich vor allem für Hunde mit dunklem und langem Fell gut eignet.

Das Leuchtie Plus Easy Charge bietet meiner Meinung nach alles was man sich als Hundefreund von einem richtig guten Leuchthalsband wünscht. Es leuchtet sehr lange und sehr kräftig. Es ist super einfach anzulegen, wasserdicht und extrem robust.

Außerdem bekommt man das Leuchtie für so ziemlich jede Hundegröße – von 35 cm bis 70 cm Halsumfang.

Unsere Erfahrungen mit dem Leuchtie Plus Easy Charge

Als das Leuchtie Plus Easy Charge Halsband bei uns eintraf, nahmen wir es zur Abendrunde natürlich gleich in Betrieb. Da das Leuchthalsband auch noch ein wenig „Restladung“ hatte, konnte es auch direkt losgehen.

Wie die anderen Leuchtie Leuchthalsbänder auch, wird das Plus Easy Charge über den Hundekopf gestülpt. Sobald du es mit dem grauen Teil des Halsbands nach unten drehst, leuchtet es auch schon. Das finde ich an den Leuchties einfach perfekt, weil ich mit den Mini-Knöpfchen anderer Leuchthalsbänder durchaus schon meine Probleme hatte, weil sie schwer zu drücken oder schlecht zu finden waren.

Da man das Halsband über den Hundekopf stülpt, solltest du aber auch darauf achten, dass die Länge des Leuchties für deinen Hund auch groß genug ist. Manche Hunde mögen es nämlich überhaupt nicht, wenn ihnen etwas sehr enges über Kopf und Ohren gestreift wird. Deshalb darf das Leuchtie gern etwas größer ausfallen als ein normales Hundehalsband.

Unsere erste Gassirunde mit dem neuen Leuchtie

Leuchtkraft Vergleich Leuchtie Plus Karlie Vision

Los ging es also zu unserer ersten Gassirunde mit dem Leuchtie Plus Easy Charge.

Wieder einmal war ich von Beginn an echt begeistert, wie hell die Leuchtie Leuchthalsbänder leuchten. Man hat den Unterschied auch direkt gesehen, da meine Hündin zu Vergleichszwecken das Karlie Visio LED Light trug.

Mein dunkel- und eher langhaariger Rüde hingegen durfte das Leuchtie Plus Easy Charge testen. Nicht zuletzt auch aus dem Grund, weil ich durch und bei ihm recht schnell merke, wie hell und gut ein Leuchthalsband ist bzw. ob es schnell unter seinem Fell verschwindet und dann eigentlich gar nicht mehr zu sehen ist.

Mit dem Leuchtie Plus Easy Charge war dem nicht so. Es leuchtete sehr hell und hielt sich nahezu vollständig über seinem Fell. Aber selbst an den Partien, die unter dem schwarzen Fell meines Rüden liegen, scheint es hell und kräftig durch, sodass das man Leuchtalsband noch sehr gut sehen kann.

Ein paar Tage später trafen wir auf unserer Abendrunde auch einen Hundekumpel. Mein Rüde und er spielten kurz miteinander. Und auch da hielt das neue Leuchtie perfekt. Es riss weder ab, noch verlor mein Rüde das Halsband.

Wobei man generell sagen muss: sitzt ein Leuchthalsband recht locker, sollte es zum Spielen abgenommen werden, damit sich kein Hund verletzt.

Laden musste ich das Leuchte Plus Easy Charge in knapp 4 Wochen lediglich nur 2 Mal! Das ist echt sensationell. Unsere Abendrunden sind nicht unbedingt kurz. Aber bei einer Leuchtdauer von 15 bis 20 Stunden hält das Leuchtie Plus Easy Charge einfach unglaublich lange.

Ein Fakt, den man kaum von einem anderen Leuchthalsband in der Form behaupten kann.

Leuchtie Plus Easy Charge laden

Warum ich dir das Leuchtie Plus Easy Charge absolut empfehle

  1. Es leuchtet sehr hell und eignet sich wunderbar auch für dunkelhaarige und langhaarige Hunde.
  2. Es ist 100%ig wasserdicht, was für den nassen Herbst und matschigen Winter perfekt ist.
  3. Das Leuchti ist dick genug, um nicht im Fell des Hundes zu versinken und damit nicht mehr sichtbar zu sein. Das Problem hat man nämlich bei vielen dünnen Leuchthalsbändern, wenn das Fell des Hundes länger als 2cm ist.
  4. Verschluss und Halsband sind sehr robust, sodass es auch beim Spielen und Toben sicher am Hals des Hundes bleibt.
  5. Es ist einfach zu reinigen.
  6. Das Leuchti gibt es in verschiedenen Farben – super für Hundefreunde mit mehreren Hunden, um die Hunde auch im Dunkeln auseinander halten zu können.

Alles in allem bin ich mit dem Leuchtie Plus Easy Charge SEHR zufrieden. Man merkt dem Leuchthalsband seine Qualität definitiv an und ich bin sicher, dass wir damit für ein paar Jahre ein sehr gutes Leuchthalsband haben werden.

Der Preis für das Leuchtie ist nicht gerade günstig. Aber wie gesagt, ich finde, es lohnt sich total. Besonders im Vergleich zu sehr günstigen und schlechter verarbeiteten leuchtenden Halsbändern, die oft nur eine Wintersaison „überleben“ und danach nicht mehr richtig leuchten oder sich nicht mehr laden lassen.

Unser Langzeitfazit

Bestes Leuchthalsband für Hunde

 

Leuchtie Plus Easy Charge bei Amazon*

Das Leuchtie Plus Easy Charge nutzen wir nun schon circa 2 Jahre. Genau genommen seit November 2017.

Ich bin immer noch hellauf begeistert und nutze das Leuchthalsband total gern. Ich liebe die Helligkeit des Halsbands und freue mich jeden Abend, dass ich meinem Rüden das Halsband nur überstülpen muss und keine kleinen Druckknöpfe mehr suchen muss.

Mit den Ladezyklen bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Insgesamt muss ich das Leuchtie nur selten laden. Wenn es hoch kommt, vielleicht alle 2 Wochen. Das genügt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Leuchthalsbändern, kann ich beim LEUCHTIE Plus Easy Charge auch keinen generellen Leuchtkraftverlust feststellen.

Kurzum: der Preis für die Anschaffung dieses Leuchthalsbands hat sich absolut gelohnt! Und wenn du mein bester Hundekumpel wärst, würde ich dir sagen: ja, dieses Hundeleuchthalsband ist teurer als andere, aber es lohnt sich absolut sich dafür zu entscheiden statt jedes Jahr ein neues Leuchthalsband kaufen zu müssen.

Als Alternative kann ich dir auch das Leuchtie Premium* empfehlen. Es unterscheidet sich vom Leuchtie Plus Easy Charge dadurch, dass es kein USB LED Halsband ist, sondern ein battteriebetriebenes LED Halsband. Da es aber sogar eine Batteriewechselanzeige hat, eignet es sich sehr gut für all jene, die keine Lust auf ein USB Kabel haben, sondern einfach nur Batterien wechseln wollen.

3.2 Das Karlie LED Visio Light

Karlie Visio LED Leuchthalsband Hund

Wie du vielleicht gesehen hast, habe ich mit meinen Hunden unter anderem auch das Karlie LED Visio Light getestet. (Das ist das grüne Halsband auf dem Foto oben)

Dazu möchte ich kurz auch noch ein paar Worte loswerden.

Das Karlie Flamingo Visio Light LED Leuchthalsband für Hunde hat eine Länge bis zu 70cm und kann in vier verschiedenen Farben gekauft werden (weiß,blau, grün, orange und rot). Je nach Halsumfang des Hundes kann man das Leuchthalsband ganz einfach selbst kürzen und an den Umfang anpassen, sodass es optimal sitzt.

Damit das Halsband leuchtet, sind keine Batterien notwendig. Integriert ist nämlich ein aufladbarer Akku, der ganz einfach über die USB-Schnittstelle wieder geladen werden kann. Die Ladezeit beträgt lediglich 1,5 bis 2 Stunden.

Während der Nutzung einstellbar ist ein Dauerlicht, als auch ein Blinklicht. Die Leuchtdauer bei Einsatz des Blinklichtes beträgt ca. 2 Stunden. Bei Dauerlicht beträgt die Leuchtdauer ca. 1,5 Stunden.

Das Halsband ist wasserfest und eignet sich für Hunde mit einem Halsumfang von 20 cm bis 70 cm.

Karlie LED Visio Light in unserem Praxis-Test

Meine Hunde und ich kamen mit dem Karlie Flamingo Visio Light LED immer gut zurecht. Besonders gelungen fand ich immer, dass die Länge des Leuchthalsbandes individuell kürzbar / einstellbar ist.

So konnte ich das Leuchthalsband passend zum Halsumfang und der Felllänge meiner Hunde einstellen. Sehr einfach und komfortabel ist außerdem das Aufladen des Leuchthalsbandes per USB. So spart man sich das Wechseln der Batterien, muss aber früh genug vor jedem Abendspaziergang prüfen, ob die Leuchthalsbänder noch aufgeladen sind.

Unser Langzeitfazit

Was mich jedoch extrem störte:  dass die Ladekraft mit der Zeit nachließ. Habe ich das Halsband über 2 Stunden aufgeladen, leuchtete es nach einigen Wochen nur noch halb so lang. Und diese Leuchtkraft bzw. Ladekraft ließ mit der Zeit immer weiter nach.

Als ich das Leuchthalsband irgendwann vor jeder Gassirunde laden musste, landete es schließlich auf dem Friedhof unserer Hundeutensilien.

Wirklich schade. Denn ansonsten ist das Karlie LED Visio Light eigentlich eine ganz gute „Low-Budget“-Variante zu den Leuchtie-Halsbändern.

3.3 Trixie USB Leuchtring, Trixie Light Band & weitere

Bevor ich das Leuchtie Plus Easy Charge gekauft habe, habe ich auch erst einmal günstigere Alternativen für meine Hunde gekauft. Darunter waren unter anderem der Trixie USB Leuchtring, das Trixie Light Band und weitere Leuchthalsbänder von Aldi und Lidl, als auch zwei Noname-Leuchthalsbänder.

Tut mir leid, dass ich das so deutlich sagen muss: aber die waren meistens eher für die Mülltonne produziert. Mit Glück hielten die Leuchthalsbänder ein paar Wochen bis zu ein paar Monaten.

Recht schnell stellten sich aber immer wieder Probleme und echte Mängel ein. Meistens so gravierend, dass man das Leuchthalsband nicht mehr benutzen konnte.

Bei einem funktionierte irgendwann die USB-Aufladung nicht mehr. Ein anderes riss einfach durch. Ein weiteres verlor deutlich an Leuchtkraft. Manche waren sogar von vornherein mit so einer derartig schlechten Leuchtkraft ausgestattet, dass man das Leuchthalsband kaum sah, selbst wenn es voll geladen war.

Wenn du eines dieser Leuchthalsbänder hast und das Ganze dauerhaft gut funktioniert: herzlichen Glückwunsch. Bei uns haben diese Leuchthalsbänder den Praxistest leider nicht überstanden, weswegen ich sie an dieser Stelle auch nicht empfehlen kann.

 

Ich freue mich, wenn ich dir weiterhelfen konnte und bin gespannt auf deine Erfahrungen, Fragen und Tipps. Du kannst mir dazu ganz einfach unten im Kommentarfeld schreiben! Ich antworte so schnell ich kann 🙂

Neu: Fragen kannst du nun auch in unserer Facebook-Gruppe stellen – Tipps und Erfahrungen von anderen Hundefreunden inklusive. 🙂

Leuchthalsband für Hunde


Seniorpfoten Post

Lerne, wie du deinem alten Hund noch goldene Jahre bereitest!

Melde dich für meinen gratis Newsletter an und erhalte wöchentlich Inspiration für die glückliche Hunderente.

Hinweise zum Newsletter, Versandverfahren und Statistiken


5 Gedanken zu “Das Leuchthalsband für den Hund – darauf kommt es an (Test, Top und Flop)”

  1. Hallo, ich habe auch einige Leuchthalsbänder für meinen Buddy ausprobiert. Bin schon seit 2 Jahren am Experimentieren. Nach einigen Billig-Fehlkäufen bin ich am Ende auch hier beim Leuchtie gelandet und habe es noch nicht bereut. Ja, das LEuchtie ist etwas teurer, aber es lohnt sich das Geld auszugeben – top verarbeitet und leuchtet wirklich prima.

    Ellie

  2. Wir haben einen Leonberger und schon einige Leuchthalsbänder getestet. Alle verschwanden nach einiger Zeit im Fell. Nun haben wir die Bänder immer am Geschirr und so funktionieren auch die günstigen Variationen, die per USB aufgeladen werden können.

  3. Hi, habe auch einen Leo und da hilft auch das Leuchtie nicht allzuviel. Zumal jetzt ein Wackelkontakt auftrat und ich es zurückschicken musste. Ein Geschirr möchte ich meinem stolzen König nicht zumuten 🙂

    • Hallo Alain,

      das wundert mich. Meiner ist auch ein großer Bär mit dichtem und längerem Fell am Hals, da ist das Leuchtie die einzige vernünftige Lösung. Oder welches Leuchthalsband hast du ausprobiert?

      LG
      Jasmina

Schreibe einen Kommentar

Lerne, wie du deinem alten Hund noch goldene Jahre bereitest!

Seniorpfoten Post

Melde dich für meinen gratis Newsletter an und erhalte wöchentlich Inspiration für die glückliche Hunderente.

Hinweise zum Newsletter, Versandverfahren und Statistiken

Seniorpfoten Post

Lerne, wie du deinem alten Hund noch goldene Jahre bereitest!

Melde dich für meinen gratis Newsletter an und erhalte wöchentlich Inspiration für die glückliche Hunderente.

Hinweise zum Newsletter, Versandverfahren und Statistiken