Hundebetten und Hundematten für alte und kranke Hunde

Ein kuscheliges, warmes und bequemes Plätzchen ist für alte und kranke Hunde mindestens genauso wichtig wie für Junghunde. Der Schlafplatz bietet nicht nur eine Schlafmöglichkeit, sondern bedeutet für den Hund auch Rückzugsmöglichkeit, Wärme und Erholung. Umso wichtiger ist es, dass der Schlafplatz an die Bedürfnisse Hundes angepasst ist – beispielsweise bei Inkontinenz, im Seniorenalter, in der Rekonvaleszenz oder bei Knochen- und Gelenkproblemen.

Welches Hundebett eignet sich für meinen alten Hund?

Bei meiner Hündin habe ich aufgrund ihrer Arthrose und Spondylose den Unterschied zwischen einem „normalen“ Hundebett und einem orthopädischen Hundebett ganz deutlich bemerkt. Sie scheint besser zu liegen, fester zu schlafen und nach dem Aufstehen weniger verspannt und steif zu sein.

Neben den orthopädischen Hundebetten gibt es aber auch weitere spezielle Matten und Betten für Hunde, die für unterschiedliche Bedürfnisse entwickelt wurden. Da wären zum Beispiel die Inkontinenzmatten für Hunde, die den Urin nicht mehr gut halten können. Es gibt Kühlmatten für den Sommer und Wärmematten für den Winter.

Welches Bett und welche Matte sich wofür eignet, zeige ich dir hier.


Orthopädische Betten

Orthopädisches Hundebett

Mit den Knochen- und Gelenkserkrankungen meiner Hündin beschäftigte ich mich mit den orthopädischen Hundebetten. Hatte ich doch schon so oft in Foren von anderen Hundehaltern gelesen, dass diese Betten ihren Hunden so gut taten.

Erst war ich skeptisch, ob ihr solch ein Hundebett wirklich helfen könnte. Die Realtität und der verbesserte Zustand meiner Hündin überzeugten mich dann absolut.

Wie orthopädische Hundebetten auch deinem Hund in bestimmten Situationen helfen können, zeige ich dir auf der folgenden Seite.

Heizmatten für Hunde

Heizmatte Heizdecke für Hunde

Von der Aussage, dass Hunde kein „warmes Nest“ brauchen, weil sie schließlich Fell haben, halte ich nicht viel. Im Seniorenalter meiner Hündin merke ich immer wieder, dass ihr schneller kalt ist als meinem Rüden – draußen oder auch beim Schlafen.

Manchmal zitterte sie sogar regelrecht. Besonders, wenn der Spaziergang verregnet war, weiß meine Hündin ein warmes Hundebett und eine Decke sehr zu schätzen, um sich aufzuwärmen. Mehr dazu, wie auch du deinen Hund besonders in den kalten Jahreszeiten Wärme spenden kannst, erfährst du auf der Seite zu den Heizdecken, Heizmatten und Wärmekissen für Hunde.


Kühlmatten für Hunde

Abkühlung und Kühlmatten für Hunde

Während meine Hündin im Herbst und Winter eine wärmende Matte und mindestens eine kuschelige und warme Decke benötigt, ist es in einem heißen Sommer die Kühlmatte, die sie bevorzugt zum Schlafen, Dösen und Liegen aufsucht.

Wie die Kühlhalsbänder für Hunde, basieren auch die Kühlmatten auf einem ähnlichen Prinzip und sollen dem Hund in erster Linie bei der Regulierung der Körpertemperatur helfen. Schließlich schwitzen Hunde nicht, sondern müssen sich durch Hecheln „abkühlen“.

Besonders alten oder kranken Hunden fällt das oftmals schwer und dann wird der Sommer schneller zur Last als zur Freude.

Welche positiven Erfahrungen ich mit den Kühlmatten und Kühlhalsbändern gemacht habe, erfährst du hier:

Inkontinenzmatten

Inkontinenz beim Hund

Mit dem Seniorenalter sind viele Hunde auch von der Inkontinenz betroffen.

Stellst du ein Tröpfeln oder unkontrolliertes Urinieren bei deinem Hund fest, der eigentlich immer stubenrein war, solltest du das zu allererst von einem Tierarzt untersuchen lassen.

Um deinen Lebensraum und den Lebensraum deines Hundes dennoch hygienisch zu halten, kannst du sogenannte Inkontinenzmatten für Hunde nutzen. Diese können in das Hundebett gelegt oder auch im Wohnraum ausgelegt werden.

Verschiedene Inkontinenzmatten für Hunde, spezielle Hundebetten mit Inkontinenzeinlagen und Alternativen findest du auf der nachfolgend verlinkten Seite.


Wir stellen dir hier unter anderem kuschelige und waschbaren Hundebetten und Hundekörbchen für alte Hunde, Hundedecken und Hundematten auch Spezialbedarf wie Kühlmatten für Hunde, Heizdecken für Hunde, orthopädische Hundebetten, sowie Inkontinenzmatten für Hunde vor.

Während die Kühlmatten für Hunde, die besonders im Sommer einen angenehm kühlenden Effekt haben, eignet sich für die kältere Jahreszeit auch die Anschaffung einer Thermomatte oder einer Heizdecke für den Hund.

Der Unterschied ist, dass eine Thermomatte die Wärme, die der darauf liegende Hund ausstrahlt, aufnimmt und wieder reflektiert. Eine Heizdecke für Hunde wird hingegen direkt über einen Stromanschluss aufgewärmt und hält die Liegefläche des Hundes konstant auf einer wärmenden Temperatur. Auch die von uns vorgestellten Heizdecken und Thermomatten sind in der Regel
waschbar und können so recht einfach sauber gehalten werden.

Besonders geeignet sind solche Heizdecken für Hunde, die schnell frieren, auf kalten Böden liegen oder mit akuten oder chronischen Problemen / Erkrankungen zu kämpfen haben. Häufig wirkt sich Wärme beispielsweise auch auf Knochen- und Gelenksprobleme positiv aus.

Hundebetten und Hundematten für alte und kranke Hunde
5 (100%) 2 Bewertung[en]