Über uns

Sunny ist heute (2016) ca. 12-13 Jahre alt.

Sunny ist heute (2016) ca. 12-13 Jahre alt.

Gegründet habe ich seniorpfoten.de 2013 und setzte damit ein Herzensprojekt um.

Zum Team gehören außerdem meine ca. 12-jährige Mischlingshündin Sunny und Labrady-Malamute-Rüde Pan, der mittlerweile schon 4 Jahre alt ist.

Als festangestellte Produkttester mit Herzblut übernehmen die Beiden eine wichtige Aufgabe. Nämlich, Produkte für ihre vierbeinigen Freundinnen und Freunde ausfindig zu machen, die einer hohen Qualität entsprechen, die Lebensqualität erkrankter oder verletzter Hunde verbessern und vierbeinigen SeniorInnen das ein oder andere Wehwechen im Seniorenalter erleichtern.

Besonders Sunny weiß, dass Hunde mit Unverträglichkeiten oder Knochen- und Gelenkproblemen schnell die Lust und Freude am Hundealltag verlieren können. Sie leidet unter anderem an einer Futtermittelunverträglichkeit, die zu unschönen Durchfallphasen führen kann und hatte lange Zeit mit Gelenkproblemen in den Vorderläufen (Arthrose), als auch Spondylose zu kämpfen.

Meist bleibt es jedoch nicht „nur“ bei Durchfall oder Schmerzen – so ziemlich jede Erkrankung wirkt sich auch auf andere Bereiche des Hundes aus – beispielsweise auf die Beschaffenheit von Haut und Fell, Beweglichkeit und Aktivität und damit einhergehend auch auf die Psyche des Hundes.

ueberuns-pan

Pan ist heute (2016) 4 Jahre alt, gesund und fit.

Dass Hunden über unterschiedliche Wege dabei geholfen wird, wieder zu einer guten Lebensqualität zu finden, sehen einige als übertriebene Vermenschlichung des Hundes durch ihre Halter an.

Doch nur wer erlebt und gesehen hat, welche Auswirkungen bereits kleine Hilfen im Alltag für den Hund haben können, wird verstehen können, warum es (nicht für den Menschen), sondern für den Hund wichtig ist, als Partner und Begleiter des Menschen, in schwierigen Lebensphasen unterstützt zu werden.

Das beginnt dabei, den vierbeinigen Begleiter entsprechend seiner Umstände, Physis und Bedürfnisse zu füttern. Es bedeutet, dem Knochen- und Gelenkserkrankten Hund mit einer Hunderampe eine Einstiegshilfe in das Auto zu bieten oder für hygienische Verhältnisse und besondere Fürsorge bei Inkontinenz zu sorgen.

Es bedeutet, besonders alten Hunden im Sommer Kühlflächen und im Winter Wärmemöglichkeiten anzubieten oder den Hund in seiner Körperpflege zu unterstützen, beispielsweise bei Inkontinenz. Dass der Mensch sich mit seinem Hund individuell auseinandersetzen muss.

Und vor allem bedeutet es, liebevoll Verantwortung zu übernehmen für einen Freund, der uns sein Leben lang stets treu zur Seite steht und stand.

Um am Alltag des Menschen aktiv und mit Freude teilzunehmen, ist der Hund schlichtweg auf den Menschen angewiesen und dieser sollte die Verantwortung dafür übernehmen, wenn er sich für das Leben mit Hund einst entschieden hat. Um ein bestmögliches Angebot für alte, kranke und allergische Hunde zusammenstellen zu können, verlassen wir uns weiterhin auf unsere Partner, Tierärzte und Tier-Physoiotherapeuten, die uns mit fachkundigem Rat zur Seite stehen.

Über uns
5 (100%) 1 Bewertung[en]